Rezension – Romeo & Romy – Andreas Izquierdo

Heute möchte ich euch ein wunderschönes Buch für entspannte Abende vorstellen: Romeo & Romy von Andreas Izquierdo.


Titel: Romeo & Romy
Autor: Andreas Izquierdo
Verlag: Inselverlag
Genre: Roman
Seitenanzahl: 488
ISBN: 978-3-458-36141-1
Preis: € 15,50 [A] € 14,99 [D]


vordembuch

Romeo  & Romy habe ich in der LovelyBox im April gewonnen. Normalerweise lese ich so gut wie nie Romane, besonders keine Liebesgeschichten. Doch trotzdem hat mich der Klappentext neugierig gemacht und ich habe ganz schnell zu diesem Buch gegriffen.


klappentext

Keinen Job, keinen Freund, keine Perspektive – das ist die nicht gerade erfreuliche Bilanz, als Romy in ihr winziges Dorf im schönsten Nirgendwo heimkehrt. Als Schauspielerin gescheitert, umgeben von schrulligen Alten, fasst sie einen tollen tollkühnen Plan: Sie wird aus ihrer Scheune ein elisabethanisches Theater bauen.
Und Romeo & Julia aufführen. Mit den Alten aus ihren Dorf. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star, Ben, Herzensbrecher und liebenswerter Dilettant, dessen größter Erfolg ein Waschmittelspot ein.


 meinemeinung

Ich habe noch nie Romeo & Julia gelesen, aber nach diesem Buch möchte ich dies vielleicht ändern. Im Groben kenne ich auch Shakespeares Liebesdrama, diese hat aber wenig mit der Geschichte des Buches zu tun, außer dass dieses Werk in Romys neu gebauten Theater aufgeführt werden soll. Einige Zitate aus Shakespeares Werk wurden eingebunden und diese haben mir sehr gut gefallen.
Ein richtiges Theaterstück habe ich mir noch nie angeschaut. Aber auch dies möchte ich nun nachholen. Romy hat mich mit ihrer Liebe zu der Schauspielerei infiziert. Ihre Leidenschaft für die Bühne ist groß und genau das habe ich ihr angemerkt.

Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn nur schwer in die Geschichte fand. Der Schreibstil war für mich etwas ungewohnt und der Anfang hat mich sehr verwirrt. Zu oft wurde die Perspektive gewechselt und ich hatte Probleme, richtig mitzukommen. Dies hat sich aber nach einigen Seiten gelegt und ich hatte mich daran gewöhnt. Sobald die Dorfbewohner bekannt gemacht wurden, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen.

Die Charaktere in diesem Buch sind wunderbar. Die Alten, wie Romy sie nennt, haben sofort mein Herz für sich gewonnen. Sie haben mich so oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Oft haben sie mich mit ihrer Arten und ihren Worten und Taten tief berührt. Auch habe ich an ein paar Stellen Tränen in den Augen gehabt. Sie alle haben eine ganz jeweils besondere und einzigartige Eigenschaft inne. Sie sind sehr unterschiedlich, doch trotzdem gehören sie alle zusammen.
Romy ist eine sehr wunderbare junge Frau, die ihre Träume nicht aufgibt. Ich konnte sie sehr gut leiden, wenn ich mich auch nicht mit ihr identifizieren konnte. Aber trotzdem habe ich auch sie in mein Herz geschlossen.
Ben hat mich an manchen Stellen zur Weißglut gebracht, aber auch er ist witzig und auch wenn er nervt, hat er seine guten Seiten an sich.

Dieses Buch ist wie ein Theaterstück voller Herz und Emotionen. Die Geschichte berührt auf so vielen Ebenen! Denn jede der Personen hat mich zum Nachdenken gebracht. Sie alle haben eine bewegende Geschichte zu erzählen. Ihre liebevolle Art, besonders in Hinsicht auf Romy, hat mich begeistert. Die Geschichte um das Dorf ist rührend und bewegend. Es gibt Wendungen und Überraschungen und wenn man denkt, nun ist es vorbei, kommt die nächste Überraschung um die Ecke und lässt den Leser erstaunen.
Ja, die Dorfbewohner haben ein seltsames Ziel verfolgt, denn der Friedhof ihres Dorfes hat nur noch zwei Gräber frei. Und niemand von ihnen möchte woanders begraben werden. Also müssen sie schnell sterben. Das klingt makaber, aber Izquierdos Schreibstil und Erzählweise ist so voller Humor, dass man einfach darüber und über die Ideen der Alten schmunzeln muss. Das Buch hat viel Witz und ich habe viel gelacht. Es war so schön anzusehen, wie die Alten von Seite zu Seite neuen Lebensmut fanden. Die Geschichte regt wirklich zum Nachdenken an, kein Thema wird ausgelassen. Das Buch handelt von Liebe, Tod, Freundschaft, Krankheit, Geldnöten, der Vergangenheit und der Zukunft. Aber trotzdem wurde ich nicht traurig zurückgelassen, denn das Buch hat eine positive Botschaft und bringt diese auf amüsante und liebenswürdige Art rüber.
Die Atmosphäre der Geschichte ist emotional und das in allen Facetten. Man lacht, weint, ist erschrocken, ungläubig, überrascht… man erlebt ein Wechselbad der Gefühle!
Das Buch ist an manchen Stellen sehr dramatisch und überspitzt. Manche Elemente hätten nicht sein müssen, aber viele andere Aspekte haben dies meiner Meinung nach wieder wett gemacht.

Die Idee von Romy, ein  Theater zu bauen, ist gewagt und skurril. Und bringt natürlich viele Probleme mit sich. Aber da gibt es ja noch Ben… und die Alten, die nichts verlernt haben. Sie gehen in ihrer Arbeit auf und sie zeigen, wie wichtig Zusammenhalt und Freundschaft ist. Die Idee ein Buch über diese Themen in dieser Art zu schreiben, finde ich jedoch sehr interessant. Und es ist gelungen!

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Auch die Kapitellängen sind wirklich sehr angenehm.


FAZIT

13113776_130899207316060_974439108_n(1)

Wer eine schöne, liebevolle und rührende Geschichte zum wohlfühlen lesen möchte, sollte auf jeden Fall zu Romeo & Romy greifen. Das Buch ist voller Witz, Liebe und Freundschaft und so emotional wie ein Theaterstück.
An manchen Stellen hätte ich mir etwas weniger Dramatik gewünscht, aber dennoch wurde ich sehr gut unterhalten.

Ich vergebe 4,5 von 5 Sternenbrisen

4-5sternenbrisen


charline

Advertisements

15 Kommentare zu „Rezension – Romeo & Romy – Andreas Izquierdo

  1. Romeo und Romy,hat mich neugierig gemacht,da ich auch schon alt bin,kann ich mich bestimmt gut reinversetzen.
    Sternenbrise ,Du hast es gut beschrieben und mich neugierig gemacht.LB GR.Oma

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo, 🙂
    das klingt wirklich nach einer tollen Wohlfühlgeschichte. 🙂 Die Mischung mit dem Theaterstück, Romeo und Julia und den verschiedenen Charakteren klingt auch echt toll. 🙂 Ich setze das Buch mal auf meine Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

  3. Super tolle Rezension. Ich habe das Buch auch vorigen Monat in der Lovelybox gewonnen und habe es noch im Bücherregal stehen. Ich denke, nach lesen deiner Rezension, werde ich es nächste Woche mit in den Urlaub nehmen. Und jetzt freue ich mich auch darauf 😉
    Liebe Grüße
    Nadine

    Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s