Meine Highlights des letzten halben Jahres

In meinem Monatsrückblick habe ich diesen Beitrag ja schon angekündigt. Eben habe ich mich mal hingesetzt und das letzte halbe Jahr Revue passieren lassen.


Rückblick

Insgesamt habe ich in der ersten Hälfte von 2016 22 Bücher gelesen. Für mich ist das eine wirklich tolle Zahl. Denn 2015 habe ich INSGESAMT 22 Bücher gelesen. Im ganzen Jahr. Unfassbar, wie sich das geändert hat 😀 Ich denke der Blog und die vielen tollen netten Menschen, die man hier kennen lernt, haben auch einen großen Einfluss auf mein verändertes Leseverhalten. Denn wegen ihnen und den Buchbesprechungen explodiert erst meine Wunschliste. Erst heute sind zwei Neuzugänge bei mir eingezogen und sind unter anderem Saskia, Ida und Anna.
Wie viele Bücher ich in dem bisherigen Jahr ein Platz zum Übernachten gegeben habe, kann ich nicht sagen. Aber ich bin mir sicher, dass es mehr sind als in den letzten beiden Jahren zusammen. Den damals habe ich nicht so viel gelesen und mit die Bücher in der Bibliothek ausgeliehen.

Die beliebtesten Beiträge waren mein 200 Follower-Gewinnspiel, die Buchvorstellung von Harry Potter und einige meiner Buchliebhaber-Fakten wie 8 Arten von Lesern, die 7 Launen einen Bücherwurms und meine 7 buchigen W-Fragen.

Nun möchte ich euch aber meine Buchhighlights vorstellen:

Es sind nicht Bücher, die 2016 erschienen sind, sondern einfach jene, die ich in diesem Jahr gelesen habe und die mich überzeugt haben und mir sehr in Erinnerung geblieben sind.

Wenn ihr auf den Titel klickt, gelangt ihr zur Rezension.


Der Marsianer – Andy Weir

12501681_1392522987721916_1832265482_n(1)

Der Marsianer war ein Buch, das mich sehr mitgenommen, aber auch unterhalten hat. Es ist sehr spannend und man lernt wirklich viel dazu. Ein paar Problemchen hatte ich mit dem Buch aber im Ganzen war es definitiv eines meiner Highlights, allein schon wegen Marks Humor. Denn wer schafft es schon, sarkastisch und gelassen zu bleiben, wenn man ganz allein auf einen Planeten ist?

Wo du auch bist – Fleur Smithwick

1516810_956587391116084_1734326532_n(1)

Wo du auch bist habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Ich liebe Bücher, bei denen die Grenze zwischen Realität und Fantasie verschwimmt und der Leser nicht sicher sein kann, was Wahrheit ist und was nicht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es nur empfehlen. Das Grundthema war mir bisher in der Bücherwelt unbekannt. Das Buch hat mich nachdenklich gemacht und ist definitiv einen Reread wert.

Monday Club – Der zweite Verrat – Krystyna Kuhn

13181448_1029407417153098_645136288_n

Der zweite Verrat ist der zweite Teil der Monday Club Trilogie. Wie auch schon der erste Teil hat mir der zweite sehr gut gefallen und ich kann nur sagen, dass mich die Fortsetzung überzeugen konnte. Auch hier kann man nicht zwischen Realität und Fantasie unterscheiden und der Leser wird in die Irre geführt. Diese Reihe ruft mit Mysteryelementen große Spannung auf-

Romeo & Romy – Andreas Izquierdo

13113776_130899207316060_974439108_n(1)

Dieses Buch habe ich in der LovelyBox vorgefunden. Normalerweise entspricht es kein bisschen meinem Lesegeschmack. Jedoch hat es mir im Nachhinein sehr gut gefallen und mich positiv überrascht. Ich habe gelacht, ich habe geweint und ein neues Genre für mich entdeckt. Dieses Buch hat so viele Emotionen hervorgerufen und ich konnte beim Lesen einfach entspannen.

Mein böses Herz – Wulf Dorn

img_20160610_103951

Wieder so ein Buch, Realität und Fantasie. Diese Bücher ziehen mich irgendwie an :D. Mein böses Herz ist mir eher zufällig in die Hänge gefallen und bin jetzt sehr froh darüber. Die Kernaussage des Buches ist wichtig und das Buch an sich ist wirklich nur zu empfehlen. Besonders die Horrorelemente haben mir gut gefallen.

Seiten der Welt – Blutbuch – Kai Meyer

kleiner

Da mir der zweite Teil der Seiten der Welt Trilogie nicht wirklich gefallen hat, war ich erst gegenüber dem dritten Teil skeptisch. Doch im Nachhinein konnte mich das Buch völlig überzeugen und ich hatte Spaß beim Lesen und freue mich über dieses tolle und gelungene Finale. Ich liebe die Welt, die Kai Meyer geschaffen hat. Ein tolles Buch für bibliophile Leser.

Harry Potter und der Stein der Weisen – Illustrierte Ausgabe – J.K. Rowling

img_20160119_115046.jpg

Die illustrierte Ausgabe von dem ersten Band der Harry Potter Reihe habe ich nun auch gelesen und was soll ich viel dazu sagen außer: magisch. Auch nachdem ich dieses Buch nun zum dritten Mal gelesen habe, hat es mich an keiner Stelle gelangweilt. Außerdem sind die Illustrationen einfach wunderschön! Ich liebe diese Schmuckausgabe und kann sie jedem Harry Potter Fan ans Herz legen.


Welches Buch ist euer bisheriges Highlight?

charline

Advertisements

14 Kommentare zu „Meine Highlights des letzten halben Jahres

  1. Die Seiten der Welt ist aber auch verdammt cool!
    Und das Ende war zwar nicht so gut wie erhofft, allerdings doch wieder ein typischer Meyer! Toll bis zum Finale!
    Der Marsianer will ich unbedingt noch lesen! Jetzt ganz besonders!
    Und ja, wir sind schon echt böse Menschen, dass wir dich zwingen tolle Bücher zu lesen 😛

    Viele Grüße von derjenigen, die jetzt dreist deine Idee klauen wird (;D),
    Anna

    Gefällt 2 Personen

  2. Ach eine tolle Übersicht. Vielleicht schließe ich mich Anna an und klaue dir die Idee auch 😀
    Für mich war auch eindeutig die illustrierte Ausgabe von Harry Potter ein Highlight. Allerdings habe ich es schon letztes Jahr gelesen. Leider 😀
    Eins meiner Highlights war eindeutig Obsidian. Das habe ich letztens erst gelesen und bin so begeistert!
    Grüßele ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Monday Club muss ich auch unbedingt lesen. Ich habe es sogar schon, aber nur als eBook – und da ich schon seit ca. 9 Monaten? nicht mehr auf meinem Kindle gelesen habe, vergesse ich es die ganze Zeit… 😀

    Gefällt 1 Person

      1. Haha… dito! Mag auch das von Ein ganzes halbes Jahr nicht. Da hat man immer das Gefühl, die Bücher seien auf die Filme angewiesen. Dabei ist es umgekehrt. 🙂

        Gefällt mir

  4. Wow, jetzt hat mich der Beitrag aber echt neugierig gemacht!😁
    Ich liebe Bücher auch, bei denen man nicht mehr zwischen Realität und Fantasie unterscheiden kann. „Wo du auch bist“ kommt auf jeden Fall auf meinen Wunschzettel!
    „Der Marsianer“ wollte auch seit Ewigkeiten von mir gelesen werden, ich bin aber nie dazu gekommen. Vielleicht sollte ich das mal ändern?😊

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s