Rezension – Ein Buchladen zum Verlieben – Katarina Bivald

Sucht ihr ein Buch zum entspannen und wohlfühlen? Dann kann ich euch Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald empfehlen.

Titel: Ein Buchladen zum Verlieben
Autor: Katarina Bivald
Verlag: btb
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-71392-9
Preis: € 9,99 [D], € 10,30 [A]


vordembuchEin Buchladen zum Verlieben habe ich zufällig beim Bloggerportal entdeckt. Mich hat die Story ein wenig an Romeo  & Romy erinnert und da mir dieses Buch so gefallen hat, habe ich den Buchladen gleich angefragt und mich sehr gefreut, als ich es auch erhalten habe.


inhalt

13414397_649099661904492_460470582_n

Sara, die in Schweden lebt, schrieb lange Zeit Briefe mit der in den USA lebenden Amy. Die beiden sind unterschiedlich alt und leben in unterschiedlichen Ländern. Aber eine Sache ist den beiden gleich: Die große Liebe und Leidenschaft für Bücher.
Eines Tages möchte Sara Amy endlich besuchen. Als sie in Broken Wheels ankommt, erhält sie eine traurige Nachricht: Amy ist tot. Und Sara ist nun in dem kleinen Dorf ganz alleine und kennt niemanden. Die Bewohner halten nicht viel von Büchern und leben lieber ihren Alltag. Da hat Sara eine Idee: Sie eröffnet mit Amys Büchern einen Buchladen und unterteilt diese in verschiedene Kategorien wie: „Für Freitagabende“ und allmählich fangen auch die Bewohner an, Bücher zu lesen. Und Sara entdeckt, dass es im Leben noch so viel mehr als gibt als Bücher.


meinemeinungIch musste dieses Buch einfach lesen. Denn ein Buch über eine bibliophile Frau, die einen Buchladen eröffnet, kann doch nur gut sein, oder? Jedoch muss ich sagen, dass mich das Buch erst nach ca. 100 Seiten gepackt hat. Aber dann war ich in der Geschichte und habe mich sofort mit den Charakteren angefreundet und mich mitreißen lassen.
Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen, denn dort hat man gemerkt, wie die Menschen aus der Kleinstadt auf eine lesende Frau reagieren und wie Sara auf die anderen wirkt. Dann hat sich für mich die Geschichte erst ein wenig dahin geschleppt, aber nach einigen Seiten habe ich mich in Broken Wheels sehr wohl gefühlt und die Zeit mit Sara, den Büchern und den Bewohnern genossen.

Sara ist nun also zu Besuch in dem kleinen Dorf Broken Wheels. Die Bewohner sind alle sehr unterschiedlich, doch sie alle sind sehr liebenswert. Und jeder hat mit eigenen persönlichen Problemen zu kämpfen. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten und sind auf keinen Fall perfekt. Doch genau das macht sie aus und lässt sie so besonders erscheinen. Untereinander helfen sie sich und würden sich niemals im Stich lassen. Niemand wird ausgegrenzt und man heißt sich immer willkommen. In dem kleinen Städtchen habe ich mich beim Lesen sehr wohl gefühlt und die Atmosphäre wurde sehr gut herüber gebracht. Niemand von den Bewohnern ist an Büchern interessiert, was Sara natürlich sehr schade findet. Denn sie denkt, dass es für jeden ein perfektes Buch gibt, man muss es nur finden. Sara ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Sie ist sehr schüchtern und versteckt sich am liebsten hinter einem Buch. Ich konnte mich schon ein wenig mit ihr identifizieren. In Broken Wheels lernt sie Freunde kennen und dass Bücher nicht alles im Leben sein können. Denn richtig gelebt, hat sie vor ihrem Besuch, ihrer Meinung nach nicht. Es ist schön, wie sie den anderen die Bücher näher bringen möchte und ihnen damit etwas zurück geben möchte, da sie so freundlich aufgenommen wurde.

In dem Buch passiert an sich nicht viel. Wer Action und viel Handlung sucht, wird sich mit diesem Buch nicht anfreunden können. Es kommt keine große Spannung auf und es passiert nichts Unerwartetes. Aber ich mochte dieses Buch trotzdem. Ich habe mich beim Lesen wohlgefühlt und konnte mich entspannen. Es wirkte alles harmonisch. Denn das, was im Buch passiert, ist schön, auch wenn es nicht viel ist. Auch war nicht alles sehr realistisch und des öfteren skurril, aber das hat mich nicht gestört. Ich denke entweder mag man das Buch sehr, oder gar nicht. Aber die Atmosphäre, die das Buch ausströmt, ist sehr einzigartig. Man muss sich einfach darauf einlassen.
Besonders haben mir die vielen Verweise auf bestimmte Buchtitel und Autoren gefallen und wenn Sara über Bücher gesprochen hat.

„Merkst du das? Der Duft von neuen Büchern. Ungelesenen Abenteuern. Freunden, die man noch nicht kennengelernt hat, Stunden magischer Wirklichkeitsflucht, die auf uns warten.“ (Bivald 2016: Ein Buchladen zum Verlieben, S. 350, btb)

Auch mochte ich an dem Buch den Humor und die liebenswürdigen Details. Ich musste öfters mal grinsen und lachen. Und am meisten einfach lächeln. Besonders hat mir die Atmosphäre der Kleinstadt und des eröffneten Buchladens  gut gefallen. SO einen Buchladen hätte ich bei mir auch gerne.
Die Kapitel an sich sind etwas länger, aber durch Absätze sind diese auch nochmals unterteilt, sodass man auch in den Kapiteln nochmals Pausen einlegen kann.
Das Buch ist hauptsächlich aus Saras Sicht geschrieben, aber wir erfahren auch in manchen Kapiteln mehr über die anderen Bewohner und was sie gerade machen oder denken. Dadurch lernt man auch ihre Sichtweise kennen und wieso sie sind wie sie sind.
Das Buch ruft viele Emotionen auf und viele Themen wie Familie, Freundschaft, Tod und die Liebe werden aufgegriffen. Und auch die Romantik wird nicht ausgelassen.
Dieses Buch handelt von dem Lesen und dem Leben.
Jedoch muss ich sagen, dass mir das Ende viel zu rasant und leicht unglaubwürdig vorkam. Das hätte ich mir doch etwas mehr Zeit gewünscht.

Ein Buchladen zum Verlieben ist wirklich eine Liebeserklärung an die Bücher und zeigt auf, was sie bewirken können. Aber auch, dass es mehr im Leben gibt. Es ist das perfekte Buch für Buchliebhaber.


FAZITEin Buchladen zum Verlieben ist ein liebevoll gestaltetes Wohlfühlbuch und ich kann es den Buchliebhabern nur empfehlen. Man muss sich auf diese besondere Atmosphäre einlassen und sollte nicht zu viel erwarten. Mich konnte das Buch mit den liebevoll gestalteten Details und Charakteren überzeugen.

Ich vergebe 4 von 5 Sternenbrisen

4sternenbrisen


charline

Advertisements

6 Kommentare zu „Rezension – Ein Buchladen zum Verlieben – Katarina Bivald

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s