Rezension – Die Seiten der Welt- Blutbuch – Kai Meyer

Heute möchte ich euch das Finale der Die Seiten der Welt Trilogie vorstellen. Da es sich um einen dritten Band handelt, könntet ihr gespoilert werden, wenn ihr die ersten beiden Bände noch nicht gelesen habt!


Titel: Die Seiten der Welt – Blutbuch
Autor: Kai Meyer
Verlag: FJB
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Seitenanzahl: 523
ISBN: 978-3-8414-0226-4


vordembuch

Blutbuch ist der dritte Teil und somit das Finale der Die Seiten der Welt Trilogie. Den ersten Band hatte ich mir damals in der Bücherei ausgeliehen und das Buch geliebt. Daraufhin hat mein Freund mir den Band geschenkt. Den zweiten Teil habe ich dann gleich vorbestellt und er wurde sogar signiert! Vor ca. einem Monat habe ich den dritten Teil bei der lieben Rebecca von Bookaloo gewonnen. Ich liebe die Reihe und die Bände sehen so schön im Regal aus!


klappentext

u1_978-3-8414-0226-4
FBJ
Das Ende der Blibliomantik
„Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft. Furia, du hast die Macht, diese Welt zu einer besseren zu machen. Wer schlägt so eine Chance aus?“
„Ich“, sagte sie.

Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?


meinemeinung

Den zweiten Teil der Trilogie habe ich vor etwa 10 Monaten gelesen und ich war nicht ganz überzeugt, da er mir zu komplex war. Auch der dritte Band besteht wieder aus verschiedenen Handlungssträngen. Jedoch fand ich diese dieses mal in sich schlüssiger und nicht so komplex. Er ist ausgewogen und überflutet den Leser nicht mehr mit verschiedenen Handlungen und Ereignissen.

Beginnen wir jedoch von vorn. Furia wurde von den Ideen verschlungen und ist nicht mehr aufzufinden. Ihre Freunde machen sich große Sorgen und Isis und Duncan machen sich auf den Weg, um sie zu finden, doch Isis ist durch ihre Sucht sehr geschwächt. Auch Cat und Finnian wollen sie finden und geraten dabei in große Schwierigkeiten.

Blutbuch ist wieder sehr rasant und verliert nie an Spannung. Das Buch konnte ich nur sehr schwer zur Seite legen, da immer wieder etwas geschah, das mich überrascht hat und ich somit immer weiter lesen wollte. Außerdem hat sich Meyer wieder grandiose und kreative Dinge ausgedacht. Leseratten und fliegende Schiffe gehören zum Beispiel dazu. Fantastische Wesen und Ideen dürfen bei so einem Buch einfach nicht fehlen und Meyer hat mich wieder überzeugt. Ich bin sehr fasziniert von seiner kreativen bibliomantischen Welt, die mich immer wieder entzückt. Ich glaube ich muss euch nicht noch einmal sagen, wie flüssig und bildlich Meyers Schreibstil ist. Er nimmt mich sofort gefangen und führt mich in Die Seiten der Welt. Diese ist einfach so interessant und wundervoll gestaltet und ich bin immer wieder begeistert.

Wie erwähnt gibt es wieder mehrere Erzählstränge. Isis und Duncan sind zusammen unterwegs, Cat und Finnian, Furia und ihr Seelenbuch und oft erfahren wir auch, was in der Residenz los ist. Ich war sehr froh, wieder auf Patience zu treffen, den ich sehr mag.Die Charaktere sind wie immer sehr interessant und glaubhaft gestaltet und viele habe ich in mein Herz geschlossen. Außerdem erfahren wir mehr über die Tintlinge, die mich schon im zweiten Teil sehr neugierig gemacht haben.

Die Geschichte ist sehr rasant und immer wieder tauchen Überraschungen und Wendungen auf. Mit vielem habe ich so nicht gerechnet, an einer Stelle war ich erst sehr überrascht und musste dann erstmal sehr grinsen. Kay Meyer hat sich da was sehr tolles einfallen lassen. Wow. 😀 Anna und ich haben darüber auch schon bei Twitter gesprochen 😀 Ich muss zugeben, dass ich an manchen Stellen auch etwas verwirrt war, denn die Auflösung hat es wirklich in sich und man muss sich das erst einmal vor Augen führen, was Meyer sich da ausgedacht hat. Meiner Meinung nach haben sich jedoch alle Lücken geschlossen und keine Frage bleibt mehr offen. Das fand ich besonders wichtig, da ich ja der Meinung war, dass der zweite Teil zu komplex war und es viele Verstrickungen gab.
Im Blutbuch tauchte auch wieder geballte Action und viele Kämpfe auf. Ich lese so etwas eigentlich nicht sehr gerne, aber da Krieg herrscht, kann so etwas natürlich nicht fehlen.

Das Ende dann kam mir etwas zu abrupt. Ich hatte etwas „mehr“ erwartet. Aber jetzt nach einigen Tagen bin ich doch völlig zufrieden und glücklich damit. Besonders eine Sache hat mich sehr lächeln lassen und hach, es war einfach sehr schön.


 FAZIT

Die Seiten der Welt – Blutbuch ist das langersehnte Finale und hat mich völlig überzeugt. Alle Emotionen wurden bei mir hervorgerufen und alle Fragen wurden geklärt. Ich bin sehr glücklich mit dem Ende und kann jedem diese Buchreihe nur empfehlen!

Ich vergebe 5 von 5 Sternenbrisen

5sternenbrisen

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Rezension – Die Seiten der Welt- Blutbuch – Kai Meyer

  1. Hallo!

    Ich muss dieses Buch endlich vom SuB erlösen. Es wartet schon ein Weilchen, und vielleicht sollte ich dann gleich mit dem ersten Band anfangen, damit ich das alles in einem Rutsch lesen kann.

    Ich freu mich schon so sehr drauf. Ihre Mutter scheint ja ein großes Geheimnis zu sein.

    Liebe Grüße

    MeerderWörter

    Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s