Buchgeplauder – Über einen Fan, der nicht loslassen kann

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich mal wieder über ein Thema plaudern. Dabei gehe ich keinem bestimmten Schema nach, sondern lasse mich einfach über ein Thema aus, das mich gerade beschäftigt.

Vor einiger Zeit habe ich denn tollen Artikel auf Geekgeflüster, in dem besonders um Fortsetzungen geht, gelesen und dabei gemerkt, dass ich ganz anderer Meinung bin. Also ist es doch mal ein Anlass, selbst darüber etwas zu schreiben. Schaut doch gerne auch bei Aurelia vorbei!

 


Die Sache mit den Fandoms

Läuft ein Buch, ein Film oder eine Serie gut, ist das für die Macher, aber auch andere Menschen, natürlich eine ganz tolle Möglichkeit, damit Geld zu machen. Es kommen allerlei Dinge auf dem Markt, die mit dem Original mal mehr und mal weniger zusammenhängen.

Da ich selbst ein riesiger Harry Potter Fan möchte ich dieses Fandom als Beispiel nehmen.

Zuerst gab es die Bücher. Und wie so viele andere Bücher auch, wurde Harry Potter natürlich verfilmt. Ich bin mir sicher, dass dies den Großteil natürlich noch gefreut hat. Dann kamen mit den Jahren noch weitere Bücher hinzu. Dann Spiele für die Playstation. Phantastische Tierwesen wurde verfilmt und es werden noch vier Filme erscheinen. Von dem ganzen Merchandise möchte ich erst gar nicht anfangen. Nun erscheinen die Harry Potter Bücher noch in illustrierten Ausgaben und es wird den Hausfarben angepasste Sonderausgaben geben.

harrypotter

Viele fanden es toll, viele auch nicht. Der größte Kritikpunkt, wie ich finde, war das Theaterstück Cursed Child, das auch als Buch verfügbar ist. Zu dem Inhalt habe ich mich hier schon ausgelassen und darum soll es jetzt gar nicht gehen (aber ich fand es super).

Hier möchte ich über das ganze oben Genannte sprechen. Braucht es diese verschiedenen Forsetzungen in Form von Artikeln, Filmen, Büchern und mehr? Kann man nicht einfach bei dem Original, dem Buch oder Film bleiben?

Ich finde ja, das braucht man. Ich jedenfalls. Und nochmal: ich rede hier nur von meiner Meinung.

Natürlich will der Verlag, das Filmstudio oder wer auch immer damit Geld machen. Das ist auch ihr gutes Recht. Warum sollte man sie deshalb verteufeln?

Über einen Fan, der nicht loslassen kann

Einige nennen es Ausschlachten des Fandoms. Die Macher denken sich, wenigstens das Geld fließt. Aber es gibt auch einige Menschen wie mich, die sich darüber freuen. Für die diese Dinge auf den Markt kommen. Ich habe mich auf die Filme gefreut, auf die illustrierten Ausgaben und werde mir dieses Jahr natürlich Phantastische Tierwesen 2 anschauen. Cursed Child möchte ich auch irgendwann sehen. Vorbestellt hatte ich mir dieses Buch schon Monate vor Erscheinungstermin. Ich habe stundenlang am PC gesessen und gewartet, dass Pottermore eröffnet wird.

Weil es mir Spaß macht. Weil ich wieder in die Harry Potter Welt eintauchen kann. Einfach weil Harry Potter ein großer Teil meines Lebens ist. Ich möchte damit keinesfalls andeuten, dass diejenigen, die das nicht so sehen, keine richtigen Fans sind! Jeder der sich als Fan fühlt, ist auch einer. Und natürlich ist man auch ein Fan, wenn man nicht Cursed Child gelesen hat. Mir war das aber wichtig und ich wollte es unbedingt. Ich wollte wieder in diese Welt eintauchen.

IMG_20180104_153752_158.jpg

Ich freue mich über jede neue Information, die zum Beispiel dank Pottermore oder Cursed Child ans Licht kommt und die J.K. Rowling nicht in die Bücher eingebaut hat. Auch so nehme ich jede neuen Schnipsel auf, der mehr Input in das Potter Universum bringt. Ich möchte darüber so viel erfahren, wie nur möglich! Harry Potter lebt für mich weiter. Diese Welt ist so komplex aufgebaut, dass vieles noch ungewiss ist. Und ich möchte noch weiter in die Welt eintauchen, mehr erfahren und weiter dort verweilen.

Dank der neuen Ausgaben kann es auch vorkommen, dass auch jüngere Generationen Interesse am Fandom zeigen, das wäre doch super. Sowieso habe ich auch früher gerne Fanfictions gelesen und finde es toll, was sich Fans ausdenken und damit das Fandom auch am Leben halten. Erst gestern ist ein richtiger Film, gemacht von Fans, auf YouTube online gegangen. Es gibt ein Harry Potter Musical! Rowling hat mit beiden gar nichts zu tun und die Geschichten werden somit nicht „der Wahrheit“ (also Rowlings erschaffener Welt) entsprechen. Doch trotzdem habe ich es gerne geschaut und es hat mich unterhalten.

Und die Sache ist doch die: man muss es ja nicht kaufen. Es gibt bei Carlsen schöne neue Ausgaben der Schulbücher von Hogwarts. Ich finde sie zu teuer, deshalb kaufe ich sie mir nicht. Und gut ist. Jeder kann doch selbst entscheiden „wie weit“ er mit dem Fandom mitgeht. Was noch für ihn selbst dazu gehört oder nicht. Bloß: Ich finde, dass man erst etwas gelesen oder gesehen haben muss, bevor man es inhaltlich kritisiert oder gar verteufelt. Natürlich kann man sagen: „Nein, ich finde es nicht gut, dass es ein Sequel gibt; das lese ich nicht, das gehört für mich nicht zur dieser Welt.“ Und man darf auch sagen, dass es Ausschlachten ist. Aber meiner Meinung nach sollte man nichts inhaltlich schlecht reden, wenn man es nicht gelesen hat. Wenn dem so ist, dann sollte man das natürlich auch sagen.

Auch kann es vorkommen, dass etwas wegen der Vermarktung in die Länge gezogen wird und schlechter wird. Ist meiner Meinung nach bei Supernatural auch der Fall. Ab Staffel 5 finde ich es nicht mehr so gut. Aber immer noch gut genug zum Anschauen und ich freue mich, wenn eine neue Staffel angekündigt wird. Ich möchte weiter mit Dean und Sam das Böse jagen.

Es ist bei mir so: es fällt mir schwer, loszulassen. Wenn ich etwas mag, will ich es nicht gehen lassen. Wie Harry Potter und Supernatural. Ich möchte nicht, dass es vorbei ist. Ich möchte nicht Tschüß sagen. Und deshalb freue ich mich über jeden neuen Input. Wenn es mich noch unterhält, dann werde ich es auch anschauen.

Und das soll es ja auch: Sequels und mehr sollen weiterhin den Zuschauer unterhalten. Und wenn das nicht so ist, dann schaut, liest oder was auch immer, man es einfach nicht. Jeder darf selbst entscheiden, wann für ihn die Geschichte endet. Man kann immer aussteigen.

Das war jetzt die Sicht von der anderen Seite. Über einen Fan, der nicht loslassen kann.

Jetzt würde mich natürlich eure Meinung zu dem Thema interessieren!


Alles Liebe

charline

Advertisements

34 Kommentare zu „Buchgeplauder – Über einen Fan, der nicht loslassen kann

  1. Ich stimme dir zum größten Teil zu. Wenn man ein riesen Fan von etwas ist, ist man dankbar über jeden neuen Textschnipsel oder ähnliches. Auf Harry Potter bezogen muss ich sagen: Den Fan Film mag ich nicht und habe ihn auch nur halb geguckt. Er ist gut gemacht aber hat für mich nicht nichts mit dem Harry Potter Universum zu tun.
    Als ich gehört habe das es ein Theater Stück geben wird war ich hin und her gerissen zwischen Ärger und Freude. Dennoch habe ich das Buch vorbestellt und dann auf englisch gelesen. Weil Rowling da mitgeschrieben hat war ich natürlich neugierig und hatte doch hohe Erwartungen. Bezüglich Charakterentwicklungen fand ich es äußerst realistisch. Trotzdem laß es sich wie eine schlechte Fan Fiction. Ich kann nicht glauben das J. K. Rowling da dran beteiligt war. Naja. Vieles ist absolut unlogisch und widerspricht den 7 HP Bänden.
    Umsonst war es trotzdem nicht ich bin froh das nach so vielen Jahren immernoch neuer Kontent kommt.
    Die Illustrierten Ausgaben werde ich mir auch eines Tages kaufen, wenn ich mir das guten Gewissens Leisten kann 😄
    Dennoch würde ich mir am aller meisten ein offizielles neues Buch von J K Rowling wünschen.
    LG 💖🌹

    Gefällt 1 Person

    1. Hey
      danke für den ausführlichen Kommentar! Ich rereade gerade HP und merke auch, was alles in den Filmen fehlt. Aber das ist ja normal und auch verständlich, ich schaue sie trotzdem gern.
      Ich sehe Cursed Child eher als Zusatz und nicht als 8. Band, deswegen stören mich auch die Logikfehler nicht so.

      Die illustrierten Ausgaben sind so toll, besonders da die Figuren so aussehen wie im Buch beschrieben 🙂

      Alles Liebe
      Charline

      Gefällt mir

      1. Ja ich rereade auch immer wieder die Bände 😍 gerade zum ersten mal auf englisch. Ich finde die neuen Cover so schön^^

        Pottermore ist auch eine tolle Sache! Auch wenn ich das damalige Model wo man noch die einzelnen Teile virtuell erkunden und Punkte für sein Haus sammeln konnte viel besser.
        Erst gestern hab ich mich neu ins Haus wählen lassen🤣 und das man seinen Patronus erfahren kann, ist einfach mega schön gemacht 😊
        Lg🌹🐾

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Charline,

    bei Fortsetzungen/ Erweiterungen bin ich immer etwas hin- und her gerissen. Auf der einen Seite finde ich es super, dass so letztlich auf Fanbedürfnisse eingegangen wird (auch wenn es meist wieder nur um Geld geht, aber a) wo nicht? und b) profitieren die Fans trotzdem von). Auf der anderen Seite denke ich mir, wenn so viel wie bei HP erscheint, öfter mal, ob es nicht langsam reicht. Ich meine, ich bin selbst ein riesiger HP-Fan, aber trotzdem frag ich mich bei noch einem Merchandise, noch einer Neuauflage, noch einer Erweiterung, ob nicht die Ursprungsgeschichte damit irgendwie… verwaschen (?) wird (ich kann es schlecht erklären, hoffe, du verstehst irgendwie, was ich meine).

    Ein richtiges Problem habe ich mit solchen Erweiterungen etc. trotzdem nicht. Wie du richtig schreibst: Man kann es kaufen, man kann es aber auch lassen. Und solange es nicht nur „Produzieren, um Geld zu machen“ ist, sondern doch noch irgendwelche Infos, Ansichten etc. zum Fandom beiträgt – mein Gott, warum nicht? Es gibt nun wirklich Schlimmeres 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sarah,

      ich verstehe was du meinst, nur mich selbst stört es halt nicht so. Die Freude überwiegt immer! Aber dennoch kann ich auch verstehen, wenn jemand den neuen Merch nicht sehen/lesen möchte 🙂

      Alles Liebe
      Charline

      Gefällt mir

  3. Hallo Charline,
    sehr schöner Beitrag von dir. Gerade am Beispiel Harry Potter muss ich sagen, dass das Fan sein, nicht nur Menschen zusammenführt die sich vorher fremd waren, es ist auch in der Familie Generationenübergreifend. Wir haben die Filme zusammen mit unseren Kindern gesehen, die Bücher verschlungen und jedes Jahr auf die Fortsetzung gewartet. Unsere Kinder sind mit Harry Potter groß geworden und nach wie vor lieben wir alle die Filme und sind dankbar für jede Fortsetzung. Wir waren in London zur Warner Bros. Studio Tour und es war überwältigend. Das alles sind Erlebnisse die man gemeinsam als Familie erlebt und das ist einfach toll. Klar kann man sich dort auch mit diversen Fan-Artikeln eindecken, aber man muss es nicht. Ich habe zu meinem Geburtstag eine Funko Harry Potter Figur bekommen und mich darüber wie ein Schneekönig gefreut. Bin ich deshalb jetzt ein Fan der nicht loslassen kann? Ja…, na und? Ich habe Freude daran und verknüpfe damit viele schöne Erinnerungen die ich keinesfalls missen möchte.
    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend
    Catherine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Catherine,
      das ist total schön zu lesen, dass deine ganze Familie HP liebt! Meinen jüngeren Bruder konnte ich leider nie dazu bringen, die Bücher zu lesen 😀
      Die Warner Bros Studios würde ich auch sehr gerne mal sehen! Das muss wirklich toll sein 🙂
      Und mit den Erinnerungen kann ich dir nur zustimmen! Die habe ich auch 🙂

      Alles Liebe
      Charline

      Gefällt mir

  4. Hallo, Charline!
    Das ist ein schöner Beitrag. Das Wort „Fan“ ist ja nur eine Kurzform von „Fanatic“, was ja nichts Schlechtes ist, weil es im Grunde bedeutet, dass man sehr viel Leidenschaft für eine bestimmte Sache empfindet. Es ist fast schon schade, dass man das heutzutage schon verteidigen muss.
    Ich für meinen Teil bin ein großer Fantastic beasts-Fan. Ich bin dem Film bzw der neuen Welt seit dem ersten Trailer an verfallen und warte jetzt hart auf den zweiten Teil. Ich freue mich über jedes neuveröffentlichte Foto, jedes winzige Detail, das ich aufschnappen kann. (Möglicherweise gehe ich meiner Umwelt schon auf die Nerven, aber die lächelt nur resigniert und belustigt, wenn ich in eine langanhaltende Tirade über dieses Thema verfalle.) Es ist ja nicht so, dass ich deshalb unrealistisch werde oder über meine Verhältnisse lebe, weil ich jeden Artikel, den es dazu gibt, besitzen muss.
    Ich denke, jeder hat das Recht die Art von Fan zu sein, die er sein will. Sich leidenschaftlich über etwas zu freuen und sich mit etwas auseinander zu setzen wie einem Filmfranchise – warum denn nicht?
    LG, m

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe m,

      ich sitze hier und nicke beim Lesen. Ich kann dir nur zustimmen 😀
      Ich freue mich auch so sehr auf Fantastic Beasts (und nein auch kein Johnny Depp nimmt mir die Freude)!

      Genau, warum denn nicht? Wenn man das möchte, dann sollte man es machen 🙂

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt 1 Person

  5. Ich bin genau deiner Meinung Charline. Gerade in dem Harry Potter Fandom… ich freu emich so sehr auf alle neuen Sachen. Dieses Merch ist für mich einfach fantastisch. Jede Spieleapp. Ich finde das s otoll und mein Herz hängt einfachzu sehr an Harry.

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Charline,ich glaube dass Du so eine Leseratte geworden bist und dieses Studium gewaehlt hast,ist vielleicht auch HP zu verdanken.Wenn Jugendliche oder Kinder ein Buch entdecken das sie total fesselt, wollen sie auch weiter in diese Welt eintauchen.Bei mir waren es die Heldensagen,die mich zur Leseratte gemacht haben.Ich bin froh das Du diese Welt entdeckt hast.Lass Dich weiter von HP,wir brauchen alle eine Traumwelt in dieser oft so realistischen,dikitalen schnellen Welt.
    LB Gruesse OMA

    Gefällt 1 Person

  7. Ich kann dir nur zustimmen. Ich finde es ist ja jedem selbst überlasse, was er sich kauft und in wie weit man etwas unterstützt. Ich freue mich auch bei meinen liebsten Reihen wie z.B. Harry Potter wenn ich mehr herausfinden kann über die Welt in der ich so gerne versunken bin. Für mich ist das eine Auszeit aus dem Stress des Alltags und wenn ich das immer weiter erleben darf freue ich mich riesig. Klar gibt es auch Merchandise, dass mir einfach nicht gefällt, zu teuer ist etc. aber dann kaufe ich es einfach nicht.
    Ich liebe es in eine andere Welt einzutauchen und wenn mir diese Welt dann immer weiter gezeigt wird dann genieße ich das vollen Zügen .

    Liebe Grüße Franzi 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Franzi,

      danke für den Kommentar, dem ich nur zustimmen kann 🙂 Jeder wie er mag. Und ich möchte halt immer wieder in die HP Welt eintauchen und freue mich über jede neue Möglichkeit!

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  8. Huhu!

    Ein sehr interessanter Beitrag! Ich kann deine Meinung auch durchaus nachvollziehen – aber ich stelle für mich persönlich fest, dass ich irgendwann mit einer Reihe abgeschlossen habe und Fortsetzungen, Verfilmungen und Spin-Offs es dann eher schwer haben.

    Ich habe Harry Potter sehr geliebt, ich habe jeden Band mehrfach gelesen, auf Deutsch, auf Englisch und zu einem sehr kleinen Teil auf Norwegisch. Ich habe Fanction gelesen, kaufe mir auch nach und nach die illustrierten Ausgaben.

    Aber ich habe „Fantastic Beasts“ noch nicht gesehen und „The Cursed Child“ nicht gelesen. Für mich ist Harry Potter einfach mit sieben Bänden abgeschlossen. Wobei ich jedoch niemandem die Freude an beidem nehmen möchte! Ich lese in den letzten Jahren dann doch eher die Krimis von „Robert Galbraith“ aka JK Rowling, aber das ist nur meine eigene Vorliebe.

    Dazu muss ich aber sagen: ich bin generell jemand, der etwas oft sogar jahrelang sehr obsessiv betreibt – und dann ziemlich plötzlich beschließt: Ok, jetzt reichts, ich brauch was Neues. Ich bin auch ein gnadenloser Ausmister!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mikka,
      erstmal danke fürs Verlinken! Die „Rpbert Galbraith“ Bücher stehen hier auch noch, aber ungelesen. Irgendwann möchte ich sie auch noch lesen, bin bisher aber nicht dazu gekommen.
      Wenn du damit abschließen kannst, ist das natürlich dein gutes Recht. Ich kann diesen Standpunkt ja auch gut verstehen, mir fällt es aber einfach zu schwer.
      Ausmisten muss ich auch mal wieder, aber ja, es fällt mir zu schwer. Aber irgendwann ist halt kein Platz mehr da 😀

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  9. Mit deinem Beitrag sprichst du mir echt aus der Seele, denn auch ich kann einige meiner Lieblingsserien, Filme und Bücher noch nicht so einfach ziehen lassen und freue mich über neue informationen, details, staffeln oder Fortsetzungen. Mir geht es da auch mit Harry Potter und Supernatural so. Zwar finde ich auch das letzteres nach dem Ende der fünften Staffeln und mit dem Abgang von Eric Kripke qualitativ abgenommen hat und sein Ende finden sollte, aber letzten Endes freue ich mich doch immer über die neuen Folgen und schaue weiter bzw. lese auch total gerne die Begleitbücher. Die Serie und das Fandom werden für mich immer etwas ganz Besonderes bleiben. Auch bei Harry Potter geht es mir so, ich kaufe zwar ebenfalls nicht die Schmuckausgaben da die mir zu teuer sind, aber The Cursed Child habe ihc mir zu Weihnachten gewünscht und bekommen. Habe zwar gemischte Meinungen gehört ,aber ich freue mich trotzdem wieder in die Welt einzutauchen, sowie ich mich auch über den zweiten Teil von Phantastische Tierwesen freue. Die Fangeschichten finde ich ja eh klasse. Den Voldemord Film muss ich mir unbedingt noch anschauen, und auch das Musical finde ich toll. Da finde ich es eher schön zu was ein Fandom motivieren kann und wie manche ihre Kreativität ausleben. Bin ja auch ein Fan von Fanfictions und finde, dass es auch da so viele talentierte Schreiber gibt.

    Einer Serie mit der es mir gerade ebenfalls noch so ergeht ist „Teen Wolf“. Die Mysteryserie ist kürzlich nach sechs Staffeln geendet und so ganz loslassen möchte ich noch nicht, weshalb ich mich nun doch über die geplanten Fortsetzungen als Podcast sowie als Reboot freue. War da erst etwas skeptisch, aber so erhält man doch weitere infos über diese Welt und erfährt was aus den Charakteren geworden ist wenn vielleicht auch nur in Gastauftritten des ursprünglichen Casts, aber trotzdem ziehe ich dieses Variante vor als gar nichts mher zu hören.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicole,
      danke für den tollen Kommentar! Ich bin da ja ganz bei dir. Es ist einfach schön, wieder in die liebsten Geschichten eintauchen zu können. Egal ob im Film oder Buch. 🙂
      Teenwolf habe ich bisher noch nicht gesehen, wollte aber mal reinschauen :).
      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  10. Ich habe letztens eine wunderschoene Buchreihe gelesen „Die Tuchvilla“ und konnte mich auch nur sehr schwer davon loesen, die Geschichte hat meiner Meinung nach noch soviel Potenzial und ist in der Triologie noch lange nicht auserzaehlt. Ich war so traurig, als ich den letzten Band ausgelesen hatte und kann mich bis heute auch nicht davon trennen. So war es auch bei SATC. Ich war auch lange nach Serienende noch so ein Fangirl von allem was damit zu tun hatte. Ganz frueher war ich grosser Beverly Hills 90210 Fan, aber da muss ich sagen, fand ich die letzten Staffeln dann einfach nicht mehr so gut und kuenstlich in die Laenge gezogen. LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

    Gefällt 1 Person

  11. Toller Artikel, liebe Charline! ❤
    Ich selbst bin ein riesiger Harry Potter Fan, habe allerdings kein Interesse an den ganzen zusätzlichen Dingen, die im Laufe der Jahre noch dazugekommen sind. Ich möchte nicht jedes Geheimnis aufdecken und auch nicht sämtliche Deko-Artikel aus dem Potterversum Zuhause stehen haben. Viel mehr möchte ich dieses Feeling, das ich damals hatte, festhalten und nicht durch irgendwas beeinflussen. Für mich war das damals eine ganz besondere Zeit und ich bin froh, ein Teil davon gewesen zu sein und ich werde mir die Bücher und die Filme auch immer und immer wieder zu Gemüte führen und auch die Sondereditionen dürfen bei mir einziehen (schließlich erzählen die die Geschichte ja nicht weiter), aber das wars dann für mich auch schon. Wer an all dem Extra aber Spaß hat, soll das unbedingt ausleben und sich die Freunde nicht nehmen lassen!

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    Gefällt 1 Person

  12. Hallo Charline,

    ich finde irgendwie deine und Aurelias Meinung richtig und gerechtfertigt. Harry Potter ist ein gutes Beispiel, bei dem trotz zahlreicher Fortsetzungen alles richtig gemacht wird. Bei vielen anderen Serien oder Büchern habe ich aber auch den Eindruck, dass sie nur des Geldes wegen gemacht werden. Man merkt, dass die eigentlich Leidenschaft fehlt und die Qualtität darunter leidet. Von solchen Serien brauch ich persönlich dann auch keine Fortsetzung, weil es einfach genug sehr gute Bücher gibt um einfach andere zu lesen. Ich kann aber auch verstehen, dass man mehr von seinen geliebten Helden lesen und mehr über sie erfahren möchte. Umso mehr freue ich mich dann auch über gelungene Fortsetzungen.

    Viele Grüße
    Sven

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo Charline,
    ich kann dir beim Thema Harry Potter nur zustimmen. Für mich kann es in diesem Fandom auch einfach nicht genug geben. Das gute ist auch, dass hier nichts überzogen wird und man viel eher andere Seiten und Geschichten aus dieser Welt kennen lernen kann.
    Bei einigen anderen Fandoms sehe ich das anders. So zum Beispiel bei Fluch der Karibik. Da wurde die Kuh bis auf den letzten Tropfen gemolken. Gleiches tun sie auch bei Star Wars, 2 Fast usw. Ich finde dass man es einfach irgendwann sein lassen sollte. Aber gleichzeitig bin ich zB ein sehr großer MarvelFan. Davon können gerne noch 1000 Filme kommen. Es ist also eine Zwickmühle, in der wir uns befinden.

    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt mir

    1. Liebe Lilly,
      ja bei FdK stimme ich dir zu. Da habe ich nur die ersten drei Filme geschaut und dann keine Lust mehr gehabt. Aber da hast du einen guten Punkt angesprochen: es kommt auf das Wie an. Bei HP gibt es so viel zu erzählen, was auch Sinn ergibt. Man lernt andere Geschichten aus dem Universum kennen. Bei anderen Serien-, Film- oder Buchreihen wird es einfach in die Länge gezogen.

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  14. Bei mir hängt es ja immer voll vom Buch/Film/Thema ab. Bei Harry zum beispiel geht es mir wie dir, ich fruee mich über alles neue, was dazukommt. Bei Gilmore Girls hingegen nicht. Ich bin glücklich damit, die Serie immer und immer und immer wieder von vorne bis hinten zu sehen, aber diese neuen vier Folgen waren grausig und habens irgendwie zerstört und viele Serien, die ich eigentlich mochte, werden einfach zuuuu ausgeschlachtet und machen irgendwann keinen Spaß mehr. Aber, da sagst du es, man kann ja ab dem Moment,w os keinen Spaß mehr macht, einfach auch aussteigen und sich an dem erfreuen, was einem bisdahin so gut gefiel 🙂

    glg Franzi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Franzi,
      danke für den Kommentar! Gilmore Girls habe ich noch nie gesehen, aber von vielen mitbekommen, dass sie die neuen Folgen nicht mögen. Aber genau, man kann ja so tun, als ob es die nicht gebe 😀

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  15. Hallo Charline,
    ich gestehe, ich bin auch so ein Fandom-Opfer ;-). Wenn ich etwas mag, so umgebe ich mich auch gerne mit den entsprechenden Merchandise-Artikeln – und freue mich über jegliche Art von Fortsetzung. Ich bin auch durchaus bereit, gewisse Abstriche zu machen und schaue über so einiges hinweg. Wenn man mich einmal als Fan gewonnen hat, muss man sich schon ordentlich Mühe geben, mich wieder los zu werden. Umso trauriger ist es, wenn es dann doch geschieht, weil ein Sequel/Prequel so gar nicht an das Original heranreicht und es eher noch herabsetzt.

    Viele Grüße,
    Corinna (großer Herr der Ringe-Fan)
    #litnetzwerk

    Gefällt mir

    1. Liebe Corinna,
      danke für den Kommentar! Das hast du schön gesagt: Ja mich wird man auch nicht so leicht los. 🙂 Klar ist es traurig, wenn eine Fortsetzung nicht den Erwartungen entspricht, trotzdem freue ich mich meist darüber.
      Ich weiß gar nicht, ob ich es sagen darf: Ich habe noch nie Herr der Ringe gelesen 😀

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s