Rezension – Das dunkle Herz des Waldes – Naomi Novik

Titel: Das dunkle Herz des Waldes
Autor: Naomi Novik
Verlag: cbj
Seitenanzahl:574
Preis: € 17,99 [D], € 18,50 [A]
ISBN: 978-3-570-17268-1


klappentext

wp-1485855755293.jpg

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.


meinemeinungMir fällt es wirklich schwer Das dunkle Herz des Waldes zu bewerten. Das liegt nicht an der Story, denn an sich gefällt diese mir wirklich gut. Magie, magische Wesen, ein böser Wald, ein Zauberer, Action… das klingt wirklich alles toll. Und so ist es auch umgesetzt, es kommt alles vor und es hätte so ein tolles Buch werden können. Die magischen Momente haben mir richtig gut gefallen. Das Setting ist wundervoll! Aber dann ist da eine Sache.
Der Schreibstil. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das sich so zieht! Es gibt einfach so viele Längen. Und nicht in der Geschichte, denn es passiert andauernd irgendwie etwas. Ich denke, es liegt am Schreibstil. Ehrlich, mich konnte das Buch nicht packen. Ich habe jetzt einen Monat gebraucht, um es zu lesen. Ich habe es zwischendurch zur Seite gelegt und ich wollte auch nicht unbedingt wissen, wie das Buch endet. Ich finde es wirklich schade, da man aus der Story so viel hätte machen können. Und es ist nicht so, dass der Schreibstil kompliziert ist, sondern einfach ausschweifend.
Es gibt viele Wendungen und auch tolle Szenen, aber die werden so schnell abgehandelt und da hätte ich mir ehrlich mehr gewünscht. Man springt von Ereignis zu Ereignis, es passiert hier was, es passiert da was. Aber durch den Schreibstil konnten mich diese Aktionen nicht packen.
Einige Momente haben mir wirklich gut gefallen, wie die Sagen, die Magie und die Wesen. Die Charaktere finde ich auch alle interessant. Da ist der mysteriöse Zauberer, Agnieszka und ihre Freundin Kasia. Diese mochte ich am meisten. Die Freundschaft zwischen Agnieszka und Kasia ist ganz besonders und so etwas liest man gern. Die magischen Wesen finde ich aber richtig cool! Sie waren auch gut beschrieben und man konnte sie sich vorstellen.
Es gibt viel Action und viele Kämpfe. Jedoch sterben ziemlich viele Charaktere in so einer kurzen Zeit. Peng und weg. Und die Beschreibung dieser Szenen war mir wieder zu ausschweifend.
Weiterhin hat mich gewundert, dass am Anfang so gut wie gar nicht gezaubert wurde und am Ende so viel und so große Dinge, von denen ich nicht wusste, dass es möglich war, da es zuvor nie genutzt wurde. Und natürlich war das immer die Rettung! Mit der Magie ist halt alles einfach. Und sowieso, wie gezaubert wurde, habe ich echt nicht verstanden. Es wird gesungen und ja, kein Plan. Außerdem haben die Zaubersprüche bestimmte Namen und wenn nur diese genannt werden und nicht, was wirklich gezaubert wird, verwirrt man den Leser!
Es gibt auch eine Liebesgeschichte, die überhaupt nicht im Mittelpunkt steht, sondern sich langsam anbahnt. Das fand ich schön. Leider gibt es so etwas ja nicht so oft. Aber so ganz schlau wurde ich aus der Beziehung nicht. Leider ist der Herr einfach unglaublich unfreundlich zu  ihr.

Ich muss leider sagen, dass mir Das dunkle Herz des Waldes nicht zugesagt hat. Durch die Längen konnte mich das Buch einfach nicht packen und ich habe mich eher gequält.


FAZITDas Dunkle Herz des Waldes spielt in einer sehr magischen und aufregenden Welt und punktet mit tollen magischen Momenten. Leider hat das Buch so viele Längen, das es mich nicht packen konnte.


Weitere Rezensionen von anderen Blogs

Ink of Books Lost PagesKates Leselounge


Ich danke dem cbj Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

13 Kommentare zu „Rezension – Das dunkle Herz des Waldes – Naomi Novik

  1. Danke für deine Rezension. Hatte das Buch wirklich ins Visier genommen und bin froh, meine Zeit nun eher wirklich guten Büchern widmen zu können. Ich stelle für mich immer öfter fest, das gehypte Bücher oft gar nicht meinen Erwartungen entsprechen können.

    Gefällt 1 Person

  2. Dabei hat das Buch einen spannenden Titel,gibt es noch andere Buecher von der Schriftstellerin,wuerde mich interessieren,ob ihr Schreibstil immer so ist.
    LBGruesse Oma

    Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s