Sternenbrise unterwegs – Auf der Lesung von Rufus Beck und Matt Haig

In den letzten Wochen war ich auf zwei Lesungen, die so unterschiedlich sind, die mir aber viel bedeutet haben und deshalb würde ich gerne euch davon berichten.


„Sternenbrise unterwegs – Auf der Lesung von Rufus Beck und Matt Haig“ weiterlesen

Advertisements

Sternenbrise unterwegs – Auf der Frankfurter Buchmesse – Freitag

Wie einige von euch wissen, habe auch ich die Frankfurter Buchmesse besucht! Anwesend war ich am Freitag und am Samstag. Schon am Mittwoch bin ich nach Frankfurt gefahren, um auch noch ein paar Tage mit meiner Familie verbringen zu können. Meine Mutter hat mir dann auch noch ein paar Bücher geschenkt und von meinem Vater gab es dann auch noch ein Geburtstagsgeschenk (da ich an meinem Geburtstag in Hamburg war, habe ich es so spät bekommen). Am Donnerstagabend war ich dann ziemlich aufgeregt und habe schon für den nächsten Tag gepackt. Denn dann konnte ich endlich zur Buchmesse. Wohooo!
Und nun zum Messebericht.

„Sternenbrise unterwegs – Auf der Frankfurter Buchmesse – Freitag“ weiterlesen

Frankfurter Buchmesse 2016 – Der Plan

Hallo ihr Lieben,

vom 19.10-23.10.16 findet wieder die Buchmesse in Frankfurt statt und ich bin selbstverständlich dabei!
Heute wollte ich euch etwas von meinen Plänen erzählen und von den Veranstaltungen, die mich interessieren. Vielleicht sieht man sich dort ja?

Eine tolle Liste mit Veranstaltungen findet ihr hier bei Book Walk.

„Frankfurter Buchmesse 2016 – Der Plan“ weiterlesen

Sternenbrise unterwegs – In der Buchhandlung

Gestern hatte ich bis zum Beginn der Vorlesung etwas Zeit und habe Thalia besucht.
Ich wollte ja nur mal schauen, mir ein wenig die Zeit vertreiben.

Tja, falsch gedacht.
Was sehe ich dort? Einen riesigen Mängelexemplaretisch. Voller  Bücher.
Also bin ich zu dem Tisch gegangen und dachte mir, ich kann ja mal schauen. Meistens ist bei den Mängelexemplaren sowieso nichts für mich dabei. Nochmal falsch gedacht.

„Sternenbrise unterwegs – In der Buchhandlung“ weiterlesen

Sternenbrise unterwegs – Zu Besuch beim Tessloff Verlag

 

Am Freitag haben wir (Der Buchdesign-Kurs) den Tessloff Verlag in Nürnberg besucht. Am bekanntesten sind die Was ist Was Bücher des Verlags. Ich denke jeder hatte als Kind mal eines der Bücher in der Hand. :D

Begrüßt wurden wir von der Presseagentin, der Lektorin und der Graphikerin, die alle wirklich sehr freundlich waren. Wir gingen in einen Besprechungsraum, der voll mit Tessloffbüchern war.

Zu Beginn haben wir uns ein Video über den Gründer Ragnar Tessloff angeschaut, welcher leider vor einigen Jahren verstorben ist. Er war ein sehr sympathischer Mann! Daraufhin wurden uns die neuen Was ist Was Bücher präsentiert. Vor ein paar Jahren wurde das gesamte Design aller Bücher erneuert, was ein sehr großer und riskanter Schritt war, der sich jedoch wohl gelohnt hat. Auch das Logo wurde geändert, aber das fällt wohl erst auf den zweiten Blick genau auf. Mir gefallen die neuen Designs wirklich sehr gut. Dies geschah, um auf die neuen Lese- und Sehgewohnheiten von Kindern zu reagieren. Schaut euch die Veränderung doch hier mal an.

Daraufhin wurden uns noch unsere Fragen beantwortet. Da der Verlag Bücher für Kinder gestaltet, wurde viel über Digitalisierung gesprochen.

Und dann kam ein Satz, der mich überrascht hat. „Ihr dürft euch alle ein Buch aussuchen!“. Wirklich sehr großzügig und ich habe mich sehr gefreut!

Ich habe mir ein Was ist Was Dinosaurierbuch ausgesucht. Schon zu meinem Geburtstag habe ich mir solch ein Buch gewünscht, aber leider hatte diesen Wunsch niemand ernst genommen. :D

Außerdem haben wir eine dieser Messetüten mit Goodies bekommen. Zum Beispiel habe ich jetzt ein Was ist Was Schlüsselbund ;).

Es war ein sehr netter und interessanter Tag und ich bedanke mich auch hier nochmals bei dem Tessloff Verlag für die Zeit und das Buch!

Schaut doch mal hier vorbei: Tessloff

Sternenbrise unterwegs – zu Besuch beim Magellan Verlag

image

 

Am Freitag war ich mit meinen KommilitonInnen im Zuge unseres Buchdesign-Seminars in Bamberg beim Magellan Verlag. (Das ist der Verlag mit dem Wal).

Da meine Bahn Verspätung hatte, kam ich leider zu spät und habe den Anfang verpasst.

In einem Besprechungsraum wurde uns dann in einer lockeren Runde der Magellan Verlag präsentiert. Es ist noch ein recht junger Kinder-und Jugendbuchverlag. Leider ist mein Namensgedächtnis sehr schlecht und ich finde keine Namen auf der Website… aber ein Designer und die Pressesprecherin haben unsere Fragen beantwortet und waren für jeden Spaß zu haben. Die beiden waren sehr wirklich sehr sympathisch.

Was mich besonders überzeugt sind die wunderschönen Cover der Magellanbücher. Man erkennt, dass sie mit viel Liebe gestaltet wurden. Design ist Magellan wichtig. Uns wurde erzählt, wie an die Cover herangegangen wird, wie es mit Lizenzen aussieht und wie viel Zeit das alles beansprucht.

Schaut euch doch mal die Website und Facebookseite an und überzeugt euch selbst!

Zum Schluss haben wir alle einen Wal und Lesezuckerl geschenkt bekommen! Und Goodies habe ich mir auch noch mitgenommen.

Der Magellan-Verlag ist ein wirklich schöner und sympathischer Verlag und überzeugt mit seinen liebevoll gestalteten Covern!

Ich bin froh, dass ich den Verlag kennenlernen durfte und bedanke mich nochmals!