Meine geheime Identität – Renegades – Marissa Meyer (Blogtour + Gewinnspiel)

Heute startet die Blogtour zu Renegades – Gefährlicher Freund, dem neuen Buch von Marissa Meyer aus dem Heyne Verlag. Superhelden spielen darin eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wollen wir euch die Woche über etwas über Superhelden und unsere eigenen (Wunsch-)Superkräfte erzählen. Und am Ende der Woche haben wir noch ein Videointerview mit der Autorin für euch. Bleibt also dran!

Zum Buch

Die Renegades sind eine Gruppe von Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Superkräften, die Gatlon City beschützen. Nova hat Superkräfte, gehört aber den Anarchisten an, die sich rächen wollen. Unter einer geheimen Identität schleicht sie sich bei den Renegades ein, um sie zu zerstören…

Da ihr auch im Buch auf Superkräfte in Bezug auf Tiere treffen werdet, habe ich heute einen humorvollen Beitrag in diese Richtung für euch. Viel Spaß!
Meine geheime Identität…


07.10.2018  Gatlon City Katzenfreund – Die Zeitung für alle Katzenliebhaber    S. 3

Catgirl – Ihre wahre Identität

Lange hat sie geschwiegen, doch heute lüften wir exklusiv die Identität von Catgirl!

Gatlon City – Sie war immer da, wenn Katzen sich verlaufen haben oder von Bäumen gerettet werden mussten. Doch nie hat es jemand geschafft, hinter die Maske zu schauen. Catgirl war so schnell verschwunden, wie sie gekommen ist, um die Mietzekatze aus ihrer misslichen Lage zu retten.

„Ich fand, es war an der Zeit, meine Identität preis zu geben.“ 

Schon bald war klar, was Catgirl antreibt: Ihre besondere Fähigkeit ist es, Katzen zu verstehen mit ihnen kommunizieren. Außerdem kann sie sich wie eine Katze bewegen. Sie hört das klagende Miauzen der Katzen, die sie um Hilfe bitten, kilometerweit und schon rennt Catgirl los und klettert den Baum hoch, so flink, wie die vierbeinigen Tiere, deren Namen sie sich gegeben hat.

„Katzen sind neugierig und das führt dazu, dass sie sich überschätzen. Wenn das mal wieder passiert, bin ich für sie da.“

In den Medien wurde schon viel über sie berichtet. Mal wurde sie als „Old Cat Lady“ verspottet, doch oftmals wurde ihr auch für ihr Engagement für alle Schmusekatzen gedankt, die sie heil wieder heim gebracht hat. Doch keiner konnte sagen, wer sie wirklich ist. Ist die Katze gerettet, rennt Catgirl schnell und leise davon und Hindernisse kann sie springend umgehen. Ihr Gesicht verbirgt sie hinter einer Maske mit Katzenohren.

Keiner kennt ihren wahren Namen. Bis heute. Catgirl hat sich beim Gatlon City Katzenfreund gemeldet und möchte nun endlich ihre wahre Identität öffentlich machen.

Vor uns steht eine junge Frau, bei welcher nur die Katzenhaare auf den Klamotten Aufschluss über ihr zweites Leben als Katzenfreundin geben. Sie heißt Charline, ist 25 Jahre alt und studiert Literatur in Gatlon City.

 

 

„Wie kommt es, dass Sie heute an die Öffentlichkeit treten wollen, Charline?“
„Es wurde so viel spekuliert und sogar Dogboy hatte ja angedeutet, dass er es ist, der die Katzen rettet. Und das ist vollkommen falsch! Er könnte nie auf Bäume klettern, sondern rennt ja nur allen Bällen hinterher. Außerdem wurden die Nachbarn misstrauisch, nachdem sich nun acht Katzen in meinem Garten herumtummeln. Und auch die Katzen wahren der Ansicht, dass ich mich zu bekennen geben sollte. Jeder sollte wissen, wer sie vom Dach geholt hat. Nach drei Jahren wollte ich das Geheimnis auch nicht mehr für mich behalten. Nachdem immer mehr Leute ihre Superkräfte öffentlich machen, werden die Leute auch neugieriger, wer sich hinter den anderen Masken versteckt.“
„Wieso haben Sie denn von vornherein Ihre Identität geheim gehalten?“
„Ich fand es toll, dass ich ohne Probleme und ohne angestarrt zu werden, in der Uni sein konnte. Ich bin sowieso kein Mensch, der gerne auffällt. Und ich hatte Angst davor, dass mich hunderte Menschen ansprechen, damit ich heraus finde, warum ihr Garfield sie gekratzt hat oder wo Mitzie den USB Stick versteckt hat.“
„Nun werden sich aber sehr wahrscheinlich viele Menschen bei Ihnen melden, damit Sie mit ihren Tieren kommunizieren.“
„Das stimmt. Und das möchte ich jetzt auch. Ich möchte so vielen Katzen wie möglich helfen. Aber nur, wenn sie wirklich Hilfe brauchen. Aus diesem Grund habe ich nun auch eine Sekretärin, die sich um meine Belange kümmert und mir hilft: Kitty.“

Wenn Sie Probleme mit Ihren Katzen haben, können Sie unter folgender Adresse Hilfe suchen: catgirlhilftkatzen@katzenhilfe.cat (Anm. d. Red: Nein, bitte schreibt nicht.)

Der Gatlon City Katzenfreund freut sich über dieses exklusive Interview und wünscht allen Katzen sieben wunderschöne Leben!


Blogtour Renegades

Schaut auch nochmal bei den anderen Beiträgen der Blogtour vorbei!

Büchereckenliebe  CHAOSKINGDOM Trallafittibooks
Fuchsias Weltenecho (mit Interview!)

Beantwortet folgende Frage, um im Lostopf für eins von drei Hardcoverexemplaren zu landen:

Wenn ihr Superkräfte hättet, würdet ihr eure Identität preis geben oder sie geheim halten?


Teilnahmebedingungen: Es besteht die Möglichkeit, eins von drei Hardcoverexemplaren des vorgestellten Buches (ohne Deko und Krimskrams) zu gewinnen. Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die an den Verlag übermittelt werden, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist damit einverstanden, dass sein/ihr Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden bei mir, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist damit einverstanden, dass seine/ihre Adresse an den Verlag weitergeleitet wird. Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.10. um 23.59. Danach wird ausgelost und der/die Gewinner/in unter diesem Post erwähnt, ebenso die Mail-Adresse. Bitte beachtet, dass der Postversand ab Verlag ein wenig dauern kann.


 

 

Advertisements

21 Kommentare zu „Meine geheime Identität – Renegades – Marissa Meyer (Blogtour + Gewinnspiel)

  1. Guten Morgen Charline,

    lieben Dank für Deinen interessanten und sehr humorvollen Beitrag :-)
    Ich würde ganz bestimmt meine Identität geheimhalten,
    einfach um mich selbst zu schützen und auch mein Umfeld.
    Ich glaube das macht vieles einfacher.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Konzi

  2. Hallo Charline,
    ein wirklich cooler erster Beitrag :) Danke dir!
    Ich muss sagen, dass ich meine Identität auf jeden Fall geheim halten würde. Der edle Grund wäre natürlich, meine Familie und meine Freunde zu beschützen. Ich würde Menschen und Lebewesen mit meiner Superkraft beschützen und verteidigen. Und dann Geschichten über diese geheime Person zu hören, die dank ihrer Superkraft wahre Heldentaten vollbringt wäre einfach Musik in meinen Ohren :D Und da niemand weiß, wer dieser Held ist, wird mir gegenüber offen gesprochen. Toller Plan um sich im Ruhm zu sonnen oder? :D

    Liebe Grüße,
    Becca

  3. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Einstieg in diese Blogtour.
    Nun ich halte es da, wie alle Superhelden…..geheimhalten ist Trumpf ……lieber untertags etwas trottlig sein….wie z.B. Donald oder auch Superman……aber dann wenn es darauf ankommt…..mit Superkräften überall helfen .
    Genau mein Ding……ich brauche, da keinen Ruhm oder im Rampenlicht stehen…

    LG..Karin..

  4. Huhu :)

    Sehr cooler Beitrag!
    Ich mag Superhelden total gerne, wobei ich noch nicht viel über sie gelesen habe – wird Zeit, dass sich das ändert!
    Ich glaube ich würde meine Superheldenkraft geheim halten. So eine geheime Identität macht was her und man kann sein Privatleben und sein Superheldenleben gut voneinander trennen. Wenn als Superheld mal was schief gehen sollte, kann man privat immer noch normal weitermachen, ohne dass einem Vorwürfe gemacht werden!

    Liebe Grüße
    Chianti

  5. Das war mal ein sehr amüsanter Beitrag ^^
    Anders als Catgirl würde ich meine Identität aber auf jeden Fall für mich behalten. Die Menschen würden einen nur ausnutzen wollen, wenn sie wüssten, dass die vermeintlich ganz normale Bekannte im Besitz von gewissen Fähigkeiten ist, auf die sie selbst aus sind …

  6. Hallo Charline,
    Dein Beitrag ist echt super cool! Ich musste beim lesen mehrmals schmunzeln.
    Um zu deiner Frage zu kommen:
    Wenn ich Superkräfte hätte, wäre ich erstmal ganz aus dem Häuschen – Ich meine, wie COOL wäre das bitte? 😀 Damit würde ein Traum in Erfüllung gehen. Ich wollte schon immer irgendwelche übernatürlichen Kräfte haben. Wahrscheinlich würde ich meine Identität aber geheim halten – Das wäre sicherer und einfacher. Ich würde mein „normales“ Leben nicht aufgeben wollen.

    Liebe Grüße,
    Ricarda

  7. Hallo Charline,
    cooler Beitrag zum Einstieg der Blogtour.:)
    Ich würde meine Identität nicht preisgeben, um Leute aus meinen näheren Umfeld und auch mich selber zu schützen. Außerdem handele ich lieber im Verborgenen.;) und man will auch nicht ständig belästigt werden.

    Liebe Grüße,
    Claudi (Apathy)

  8. Hallo!
    Das Buch hört sich sehr spannend an.
    Ich denke, es kommt auf die Fähigkeiten an, ob ich meine Identität preisgeben würde oder nicht. Wenn ich z.B. Gedankenlesen könnte, würde ich das auf keinen Fall Preis geben. Wenn ich jedoch einfach nur Fliegen könnte, super stark bin oder ähnliches, hätte ich damit keine Probleme. 🙂

    Liebe Grüße
    vinny

  9. Hallo,
    hab eure Tour zum Buch grad eben erst erst entdeckt, zum Glück noch rechtzeitig 🙂
    Ich find das voll gut geschrieben, es gibt halt nicht nur Catwoman… Jetzt wissen wir auch, warum wir sie bis vor kurzem nicht kannten *zwinker*
    Ich selbst würde meine Superkräfte geheim halten, sonst ergeht es mir irgendwann wie Hancock (Film mit Will Smith): Die Leute sehen meine Superkraft-Hilfe als selbstverständlich und fangen stattdessen an, rumzunörgen, weil ihnen immer irgendwas nicht passt. Wie undankbar. Dann lieber im Geheimen helfen 🙂
    LG Christina P.

  10. Coole Idee… 🙂
    Ich glaube, ich würde es zwar eigentlich versuchen für mich zu behalten, aber dann nicht schaffen… 🙂

  11. Liebe Charline,
    was für eine coole Frage :) ich denke als Superheld ist es richtig schwierig, den Anforderungen der Öffentlichkeit gerechtzuwerden, weshalb ich unbedingt anonym bleiben möchte. Allen voran, damit ich auch ein normales Leben führen kann und so meine total coolen Kräfte auch mal für meine Zwecke nutzen kann, haha.

    Ich wünsche euch noch ganz viel Erfolg bei eurer Blogtour :)

    Alles Liebe,
    Sarah

  12. Das ist mal eine interessante Frage! So genau habe ich noch nie darüber nachgedacht, aber ich denke, ich würde sie geheim halten, allein um nicht ständig in Sorge zu sein, entdeckt zu werden. Der Ruhm, der mir nicht zuteil kommt, wäre mir egal!

    Liebe Grüße Mirijam

  13. Hallo,
    danke für den tollen Bericht. Und ich würde meine Identität auf jeden Fall geheim halten. Und mir ganz genau überlegen, ob ich es überhaupt jemandem verrate, damit es nicht aus Versehen doch rauskommt. Ich möchte einfach nicht im Mittelpunkt stehen und in Dinge involviert werden, in die ich nicht reingezogen werden möchte.

    lg, Jutta

  14. Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Die Frage ist schwierig. Auf der einen Seite ist es cool und man ist etwas besonderes und möchte sich seinen Freunden anvertrauen. Auf der anderen Seite ist man anders, dass kann zu Neid, Unverständnis und sogar Angst vor einem führen.
    Ich würde es glaube ich für mich behalten, auch wenn es denke ich sehr schwer ist.

    LG Manu

  15. Hallo!
    Ich fände es zwar eigentlich sinnvoller, seine Identität geheim zu halten, weil, man sonst sicher viele Leute anzieht, die etwas von einem fordern oder neidisch sind, oder so. Aber ich bin immer so mitteilsam und von daher könnte ich das nicht für mich behalten. Ich bin da echt wie ein offenes Buch.
    LG
    Yvonne

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s