Rezension – Der Weihnachtosaurus – Tom Fletcher

Titel: Der Weihnachtosaurus
Autor: Tom Fletcher
Verlag: cbt
Aus dem Englischen von Franziska Gehm 
Illustrationen von Shane Devries
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-16499-0
Preis: € 14,99 [D] | € 15,50 [A]


kalppentext»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.


meinemeinungOkay, Weihnachten ist vorbei, aber es wird ja nicht das letzte sein. Außerdem ist dieses Buch so süß, dass man es zu jeder Jahreszeit lesen kann. Und es ist definitiv nicht nur für Kinder; auch Erwachsene werden beim Vorlesen oder selber Lesen ihren Spaß damit haben! Ich musste dieses Buch lesen, da ich Dinosaurier liebe und mir das Zusammenspiel von Weihnachten und Dinos einfach gut gefallen hat.

Ich habe Der Weihnachtosaurus innerhalb weniger Stunden beendet. Einerseits ist die Schrift eher groß gehalten und gibt es im Buch auch viele Illustrationen, sodass man das Buch an einem Weinachtsabend lesen kann.

Die Geschichte beginnt am Ende der Dinosaurierzeit, in der ein Dinoei den Meteoritenschauer überlebt und dann tiefgefroren wird. Die Helfer des Weihnachtsmanns finden es und der Weihnachtosaurus wird geboren. Aber er ist der einzige Dinosaurier auf der Welt und fühlt sich sehr einsam und anders.
Willam, der einige Schicksalsschläge überstehen musste, aber ein durchaus glückliches Kind ist, ist der größte Dinofan überhaupt. Ich habe den kleinen Jungen so lieb gewonnen! Er wächst einem sofort ans Herz. Und erst recht in der Mitte des Buches, wo wir einiges über sein Leben erfahren. William kann aber nichts die Vorfreude auf Weihnachten nehmen. Und er hat einen Wunsch: einen Dinosaurier! Und da überschlagen sich die Ereignisse…

Im Buch wird ein Thema aufgefasst mit dem Kinder leider oftmals konfrontiert werden: Mobbing. Williams Freunde stellen sich gegen ihn und Schuld daran hat das fieseste Mädchen der Welt: Brenda Pein. Brenda kann man zunächst nur hassen, aber auch sie hat es nicht leicht im Leben. William ist anders als die anderen Kinder und das gibt ihr genug Munition, um ihm das Leben schwer zu machen. Leider. Aber es ist Weihnachtszeit und William ist ein guter Mensch…

Ingesamt entwickeln sich die Charaktere allesamt weiter, sie sind nicht nur oberflächlich beschrieben worden, sondern man lernt sie wirklich kennen und schätzen. Das Buch zeigt auf, dass niemand perfekt ist, was eine schöne Botschaft ist. Besonders an Weihnachten heißt es ja, dass man sich versöhnen soll. Dieses Thema wird auch sehr schön im Buch behandelt.

Der Weihnachtosaurus ist wirklich ein Buch für die ganze Familie, denn man wird seinen Spaß damit haben. Ich musste beim Lesen so oft lachen und habe diese Stellen dann meinem Freund vorgelesen, da ich ihm diese lustige Geschichte nicht vorenthalten wollte. Besonders hat mir der Nordpol und die wundervollen Wesen dort gefallen. Der Weihnachtsmann ist einfach cool drauf und brachte mich oft zum Schmunzeln. Aber auch die anderen Charaktere, vor allem Williams Vater, sind ganz besonders. Ich meine wer trägt denn sonst das ganze Jahr über Weihnachtspullis? Etwas den Spaß haben mir die Gegenspieler im Buch genommen. Diese haben meiner Meinung nach nicht so gut zum Rest der Geschichte gepasst und waren zu nicht authentisch.

Das Buch ist zwar ein Weihnachtsbuch, aber ich fand nicht, dass es mit diesem Thema zu überladen war. Ich selbst bin ja kein allzu großer Weihnachtsfan dennoch hatte ich meine Freude mit der Geschichte. Auch Weihnachtsmuffel werden in Weihnachtsstimmung kommen, denn das Buch hat etwas Magisches an sich.

Ich möchte jetzt noch unbedingt die Illustrationen erwähnen, die das Buch zu einem ganz besonderen Highlight machen. Die Bilder sind wirklich schön und passen sehr gut zur Geschichte. Damit macht so noch mehr Spaß, das Buch zu lesen.

Besonders gut hat mir auch die Botschaft des Buches gefallen. Nämlich die Wichtigkeit der Fantasie und des Glaubens, welche meist nur die Kinder inne haben. Die Erwachsenen verlieren sie mit der Zeit. Man soll das glauben, was einen glücklich macht. Aber auch Freundschaft, Vergebung und Einsicht sind wichtige Themen der Geschichte und werden oft aufgegriffen. Weihnachten und Dinosaurier (, Themen die ja sonst nicht allzu viel miteinander zu tun haben) hat Tom Fletcher wundervoll verbunden. Zwei einsame Herzen, die zusammen finden.

Ich muss gestehen, dass ich das Ende des Buches ziemlich überraschend fand, besonders da es sich hier ja um ein Kinderbuch handelt. Ich hätte da lieber eine andere Moral gewählt. Ich fand es jedenfalls etwas zu brutal.


fazitDer Weihnachtosaurus ist ein wunderbares Buch mit Weihnachtsflair für Jung und Alt. Themen wie Liebe, Vergebung und Fantasie werden hier in eine magische und lustige Geschichte gepackt, die mit den tollen Illustrationen nur begeistern kann. Leseempfehlung!


Weitere Rezensionen

Book Walk | Trallafittibooks

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension – Der Weihnachtosaurus – Tom Fletcher

  1. Hey!
    Ich fand das Buch auch richtig toll, und auch ich bin eher der Weihnachtsmuffel, hihi
    Aber du hast recht, die Geschichte hatte etwas magisches an sich.

    Danke fürs Verlinken!

    Liebe Grüße und ein glückliches neues Jahr,
    Nicci

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s