Mein Jahresrückblick 2017 inkl. Lesehighlights

Hallo ihr Lieben,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich denke, es wird Zeit, es Revue passieren zu lassen. Ich möchte euch etwas über das Blogger- und Lesejahr  von mir erzählen und natürlich auch meine liebsten Bücher des Jahres vorstellen!


2017 war für mich ein Jahr mit Hohs und Tiefs, insgesamt war es aber ein sehr tolles Jahr! Ich habe meinen Bachelorabschluss geschafft, ein tolles Praktikum in München in einem meiner liebsten Verlage absolviert und war viel unterwegs.


Der Blog

Ich finde, dass ich mich und damit auch mein Blog sich verändert hat. Dieses Jahr habe ich aus einigen Gründen auch lange sehr wenig gebloggt. Das wird sich 2018 hoffentlich wieder ändern.

Ich nehme an wenigen Tags etc. teil und das auch nur, wenn mich diese sehr überzeugen. Solche Beiträge wie die Montagsfrage etc. machen mir einfach keinen Spaß und ich selbst finde sie langweilig (natürlich darf darüber jeder anders denken!). Ich mache mir mehr Gedanken über meine Beiträge und versuche immer etwas Abwechslung einzubringen, wenn ich die Zeit habe. Dieses Jahr habe ich an meiner ersten Blogtour teilgenommen, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Das möchte ich 2018 gerne wiederholen. Sowieso würde ich gerne mit mehr Bloggern zusammenarbeiten. Solche Aktionen wie Bloggercrew empfiehlt würde ich 2018 gerne beibehalten. Außerdem habe ich mir für 2018 eine Aktion überlegt und hoffe, dass sie sich umsetzen lässt.


Buchmessen

Ich war auf der Leipziger und der Frankfurter Buchmesse und konnte dort wieder wundervolle Menschen treffen, die ich jetzt vermisse. Ich will sie gar nicht aufzählen, das würde den Rahmen sprengen. Ihr wisst aber, dass ich euch super finde und ich freue mich auf die nächsten Treffen! Die Buchmessen sind sowieso immer mit die Highlights des Jahres. Ich fühle mich dort unter den Bücherwürmern pudelwohl und habe immer eine Menge Spaß!


Beliebteste Beiträge

In diesem Jahr sind meine Klickzahlen im Vergleich zum letzten Jahr trotz weniger Beiträge gestiegen, was mich natürlich sehr freut! Die Beiträge, die ich am liebsten schreibe, kommen bei euch auch immer gut an:

Ihr mögt wohl die kreativen Beiträge! Dieses möchte ich natürlich wieder schreiben.


Lesehighlights

Dieses Jahr habe ich bis jetzt (ich denke, da wird sich nichts mehr ändern) 30 Bücher gelesen! Also habe ich meine buchige Lesechallenge noch geschafft! Letztes Jahr waren es zwar 44, aber dieses Jahr war wegen der Bachelorarbeit viel stressiger.

Darum soll es jetzt aber gar nicht gehen. Meine Durchschnittsbewertung liegt laut Goodreads bei 4,3 von 5. Und ja, ich habe auch das Gefühl, dass ich keine schlechten Bücher gelesen habe. Die „schlechteste“ Bewertung waren drei Sterne und das ist für mich immer noch ein Buch, das man einfach mal lesen kann.

Ich möchte euch jetzt meine Top 5 Lesehighlights von 2017 vorstellen!

Es sind nicht nur Bücher, die 2017 erschienen sind, sondern einfach jene, die ich in diesem Jahr gelesen habe, die mich überzeugt haben und mir sehr in Erinnerung geblieben sind.


Nevernight – Jay Kristoff

Ich lese eigentlich selten High Fantasy Bücher, aber Nevernight hat mich von der ersten Seite an überzeugt. Lange habe ich nach einem Buch gesucht, das an ältere Jugendliche gerichtet ist und dies ist so eins. Ich meine, dort werden Mörder ausgebildet und auch sonst sind Beschimpfungen und Kämpfe an der Tagesordnung. Jay Kristoff hat hier eine sehr komplexe, aber wunderbar faszinierende Welt erschaffen und ich freue mich schon riesig auf Band 2!


Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie – Lauren Oliver

Dieses Buch habe ich im Januar gelesen und kann mich jetzt aber noch sehr gut an die Geschichte und die Botschaft des Buches erinnern. „Leben den Tag, denn es könnte der letzte sein“, ein Gedanke, der wichtig ist. Wie das Thema im Buch umgesetzt wurde, fand ich sehr faszinierend. Dieses Jahr ist auch der Film zum Buch erschienen, der mir auch sehr gut gefallen hat.


Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen – Ulla Scheler

Ich habe wohl eine neue Lieblingsautorin entdeckt! Ulla Scheler kann so gut mit Worten umgehen. Ihr Bücher lesen sich poetisch und nehmen einen sofort gefangen. Ich konnte in diese Geschichte versinken. Ich liebe dieses Buch!


Flugangst 7a – Sebastian Fitzek

Endlich wieder ein Fitzek, der mich überzeugt hat! Fitzek ist sowieso einer meiner liebsten Autoren, da er auf Ideen kommt, die man nicht erahnen kann. Immer bin ich überrascht, was er sich da wieder ausgespinnt hat. Und Flugangst 7a war so ein Buch, mit dessen Ende ich nicht gerechnet hatte.


Der Asteroid ist noch das kleine Problem – Katie Kennedy

Dieses Buch passt nicht wirklich zu den restlichen. Aber ich wollte hier auch etwas Abwechslung einbringen. Katie Kennedy hat mich mit ihrer lockerflockigen Geschichte zum Lachen gebracht. Und die Protagonisten sind beide auf ihre Art so zuckersüß. Auch fand ich faszinierend, dass zwei komplett verschiedene Geschichten zusammen geführt wurden.


Vorsätze fürs neue Jahr?

Ich möchte weiter bloggen, wieder viele tolle Leute treffen und einfach Spaß an der Sache haben! Lesetechnisch möchte ich wieder ca. 30 Bücher lesen und mich nicht stressen lassen. Ich lese was ich möchte und wenn es keine 30 Bücher werden, dann ist das halt so. Ich bin mir auch sicher, dass ich weiter am Blogg werkeln werde und vielleicht ist das, das Jahr, in dem ich mir meine eigene Domain hole? Wir werden sehen, was das Jahr bringt.


Und ich möchte euch noch für dieses wundervolle Jahr danken. Danke, dass ihr meine Beiträge lest und kommentiert. Danke, dass ihr hier seid. Ohne euch würde das Bloggen keinen Spaß machen!

Ich freue mich sehr auf das nächste Jahr! Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein wundervolles Jahr 2018! Wir lesen uns dann 2018 wieder!

Vielen Dank für eure Unterstützung

charline

Advertisements

7 Kommentare zu „Mein Jahresrückblick 2017 inkl. Lesehighlights

  1. Liebe Charline,

    „Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen“ gehört ebenfalls zu meinen Jahreshighlights. Ulla Scheler hat die Beziehung zwischen Ben und Hanna wirklich gut dargestellt. Und ich mag ihren Schreibstil. „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ hat mich ebenfalls überzeugt. Besonders gut gefallen hat mir hier das Ende der Geschichte, wobei das jetzt wahrscheinlich etwas gemein klingt.
    „Flugangst 7a“ möchte ich auch unbedingt noch lesen und hoffe, dass ich bald dazu kommen werde.

    Wie geht es 2018 dann arbeitstechnisch bei dir weiter? Konntest du schon in einem anderen Verlag Fuß fassen?

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und bin auf weitere Beiträge gespannt.

    viele Grüße

    Emma

  2. Hey liebe Charline,

    Dein Jahresrückblick ist wirklich spannend geworden!
    Dass „Wenn du stirbst..“ eines deiner Jahreshighlights ist, freut mich total, da das Buch noch auf meinem SuB ist und dringend darauf wartet von mir gelesen zu werden :-D Genauso wie „Fluganst 7a“. Bis jetzt hat nur meine Mutter das Buch gelesen (und geliebt). Ich will es auch endlich mal anfangen!
    Echt super, dass du so eine tolle Durchschnittsbewertung bei den Büchern hattest. Ich finde darauf kommt es auch an: Qualität vor Quantität beim Lesen. Ich bin auch niemand, der 100 Bücher im Jahr liest, eher so 30, wie du, aber ich mache mir bei sowas keinen Stress. Lesen ist ja kein Wettbewerb.
    Traurigerweise ist mein Lesejahr nicht so gut ausgefallen, wie ich es mir erhofft hatte: Es waren leider viele 3 Sterne und auch mehrere 2 Sterne Bücher dabei… Ich hoffe echt nächstes Jahr wird besser!

    Immer wenn irgendwo die Buchmesse erwähnt wird, werde ich traurig weil ich euch alle so vermissen :-(
    Aber es war so wundervoll. Das ganze Jahr war wundervoll! Und 2018 wird es auch werden <3
    Sag mal, bist du dieses Jahr auf der LBM? :-) <3

    Alles Liebe und einen guten Start in das neue Jahr,
    Feli <3

    1. Danke für den Kommentar Feli!
      Ich hoffe sehr für dich, dass dein Lesejahr (und auch so das Jahr :D ) super wird!
      Jaa ich komme zur LBM und freue mich so *_*

      Alles Liebe
      Charline

  3. Hallo Charline,
    Ich bin gerade erst auf deinen Blog aufmerksam geworden – alles Gute zum Bachelor!

    Über eine Softbox für die Blogbilder denke ich auch manchmal nach, aber ich glaube, zuerst wäre mal eine ordentliche Kamera dran.

    Supernatural läuft bei mir auch immer mal wieder. Allerdings ist bei mir gerade erst die Apokalypse ausgebrochen. Da hab ich wohl noch einiges vor mir. 🙂

    Viele Grüße
    Jana

    1. Liebe Jana,
      Danke für den Kommentar!
      Ja, ich borge mir oft die Kamera des Freundes aus, obwohl Handybilder ja auch total reichen :)
      Viel Spaß weiterhin mit Supernatural!
      Liebe Grüße
      Charline

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s