Blogtour Iskari – Drachenjagen leicht gemacht

Nachdem ihr den ältesten Drachen Kozu kennengelernt habt und wisst, wie der Alltag einer Iskari aussieht, werde ich euch heute in die Kunst des Drachenjagens einführen!

Wer kennt das Problem nicht? Ein Drache greift dein Königreich an und möchte alles in Schutt und Asche legen. Da das nicht ganz so toll ist, und du als zum Beispiel König im Nachhinein ziemlich geächtet werden würdest, sollte man dem Problem vorbeugen. Eine Iskari kann da behilflich sein. Sie tötet Drachen, sie fürchtet sich nicht. Du willst eine richtige Iskari sein? Dann lies dieses Survival Kit, es kann dir hilfreich sein…


Die goldenen Jagdregeln

Drachen sind meist sehr groß, sie speien Feuer, sie haben scharfe Krallen, sie können fliegen… Drachen wirken zunächst sehr gefährlich. Ist ein Drache mies gelaunt und sieht in dir einen Feind, der du wohl auch bist, dann könnte die Lage brenzlig werden. Aber hab keine Angst, mit einigen Tricks wirst du eine richtige Iskari! Aber vergiss nicht, dass die alten Geschichten verboten worden sind! Diese dürfen keinesfalls erzählt werden…

iskari

Vorbereitung – Das Jagen eines Drachens gelingt nicht von heute auf morgen. Es kann einige Zeit dauern, den Drachen zu finden. Und dann muss er, wie im nächsten Punkt beschrieben, auch genau beobachtet werden. Deshalb ist die richtige Vorbereitung wichtig. Pack dir genügend Proviant ein, erstelle eine Karte, damit du dich nicht verirrst und mache dir Notizen. Auch Medizin und ein Medikit gehören dazu, denn es ist sehr gefährlich, eine Iskari zu sein. Eine Verbrennung muss schnellstens geheilt werden. Ein gutes Versteck ist auch immer wichtig. Und iss genügend! Ein knurrender Magen ist zu hören und macht die Drachen auf dich aufmerksam. Und das wollen wir ja nicht.

Beobachtung– Du musst genau wissen, wer dein Gegner ist. Ist er ein schneller oder eher langsamer Drache? Je nach Größe verhalten sich Drachen immer anders. Die kleinen und jungen Drachen sind viel aufgedrehter, dafür sind die älteren Drachen achtsamer. Schaue zu, wie der Drache agiert. Hinkt er? Hat er eine Schwachstelle oder eine Verletzung, die du ausnutzen kannst? Wann legt er sich zum Schlafen? Schaut er verträumt in den Himmel und denkt an seine nächste Mahlzeit? Das ist dann deine Chance?

Rüstung – Da du höchstwahrscheinlich keinen Feuerlöscher mit dir herumschleppen möchtest, ist eine feuerfeste Ausrüstung das A und O der Drachenjagd. Falls du schon einen Drachen erledigt hast, dann nutze seine Haut und schneidere dir eine eigene Rüstung. Falls nicht, musst du dir wohl oder übel etwas anderes suchen. Deine Rüstung muss feuerresistent sein, sonst wird dir schnell zu warm und man kann dann auf dir Marshmallows rösten. Auch ein Schild kann da sehr hilfreich sein! Es sollte dich vor dem Feuer und den Schlägen des Drachen schützen. Außerdem solltest du mit deiner Umgebung verschmelzen und gut getarnt sein, damit man dich nicht schnell sieht. (Das machen die Drachen leider auch.)

Waffen – Du möchtest einen Drachen erlegen. Mit den Händen klappt das nicht. Also brauchst du Waffen. Am besten eignen sich leichte Schwerter und Messer, die dich beim Rennen und Hüpfen nicht stören (du musst viel rennen und hüpfen, wenn du einen Drachen töten möchtest). Warum, fragst du? Das erfährst du gleich. Die Waffe muss scharf genug sein, um die feste Haut der Drachen durchdringen zu können. Eine Axt ist perfekt dafür! Bevor du dich auf den Weg machst, solltest du das Kämpfen aber dringend daheim üben. Sonst lacht dich der Drache nur aus.

Beweglichkeit – Du musst sehr fit sein, um einen Drachen jagen zu können. Der Drache hat einen langen Schwanz hat, mit dem er dich erschlagen möchte. Diesen musst du immer im Blick haben! Das ist oberste Priorität. Manche Drachen sind auch voller Stacheln, mit denen sie dich aufspießen möchten. Also immer hüpfen, rennen, umkreisen und abrollen, damit der Drache dich nicht erwischt. Lass ihn nie aus den Augen! Außerdem ist ein Drache sehr groß und nicht jede Verletzung ist sofort tödlich. Du musst dich auch unter ihn rollen, damit du den Bauch erwischst. Das ist eine gute Stelle, um den Drachen zu erlegen. Und vergiss nicht, dass Drachen Feuer spucken!

 

20171004_091526.jpg

Frieden? – Es ist aber auch gar nicht immer nötig, einen Drachen sofort zu töten. Nicht alle Drachen möchten den Menschen Böses antun. Wäre es nicht schön, einen Hausdrachen zu haben, der dich beschützt, mit dem du reisen kannst und der den Kamin immer anheizt? Solange Drachen sich nicht bedroht fühlen, sind sie gar nicht so böse, wie sie immer dargestellt werden! Also überlege dir nochmal, ob du wirklich einen Drachen töten oder ihn nicht lieber als besten Freund wissen möchtest. Man kann auch mit ihnen spielen und sprechen…

GEWINNSPIEL
Zu gewinnen gibt es 5x Iskari als Printexemplar. Alles was ihr dafür tun müsst, ist die Fragen unter den Posts von uns zu beantworten, um Lose zu sammeln.
Das heißt, ihr habt auf jeden Blog die Chance, ein Buch zu gewinnen. Wer also bei allen kommentiert, hat 5x die Chance.

FRAGE: Glaubst du, dass man auch friedlich mit den Drachen beisammen leben kann? Und wenn ja, hättest du gerne einen Hausdrachen?

Teilnahmebedingungen: Du bist 18, oder hast die Genehmigung der Eltern. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Facebook und Blogger sind keine Veranstalter und Ansprechpartner des Gewinnspiels. Die Daten werden lediglich für die Übermittlung an den Verlag benötigt. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden zurück. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 06.10 um 23.59. Danach wird per Karmafee ausgelost und der Gewinner auf allen Blogs benachrichtigt.

TOURPLAN

22054401_1791974337496913_36367121_n

Montag: Fuchsias Weltenecho
Dienstag: Chaoskingdom
Mittwoch: Sternenbrise
Donnerstag: Büchereckenliebe
Freitag: Trallafittibooks

 

 

 

 

Advertisements

61 Kommentare zu „Blogtour Iskari – Drachenjagen leicht gemacht

  1. Hallo^^
    Danke für deinen tollen Beitrag. Ich glaube viele Menschen könnten in Frieden mit den Drachen leben.Aber die gierigen wohl weniger. Solang die Drachen friedlich sind wäre das kein Problem für mich.
    Also ich hätte gerne so einen Drachen Zuhause , aber als treuen Freund.
    Das wäre toll.Er kann ja gehn und kommen wie er will.^^

    Liebe Grüße Fatma

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu Charline,

    auch heute wieder ein toller Bericht, lieben Dank dafür.
    Aufjedenfall glaube ich das. Ich bin ein großer Drachenfan und würde zumindest einen Mini-Drachen als Haustier gerne begrüßen. Natürlich müsste er ganz zahm und lieb sein und nur draussen Feuer spucken 🙂
    So ein ausgewachsenes Tier überlasse ich dann aber doch lieber seiner Freiheit, sie zu zähmen ist ganz bestimmt nicht leicht, aber scheinbar klappt auch das einigen berühmten Persönlichkeiten, siehe Khaleesi alias Daenerys Targaryen aus Game of Thrones. Sie beherrscht ja gleich mal drei Drachen. Oder in der Unendlichen Geschichte ist der kleine Atreju doch auch auf einem so süßen drachen namens Fuchur geflogen.

    Liebe Grüße
    Lagoona

    Gefällt 1 Person

  3. Ich glaube schon, dass man auch friedlich mit einem Drachen zusammenleben kann. Das kommt aber auch immer ein bisschen auf den Menschen an und auf die Dynamik zwischen Mensch und Drache. Der Mensch dürfte auf keinen Fall herrisch sein und den Drachen wie seinen Sklaven behandeln und die beiden sollten ein besonderes Band zueinander pflegen. Ich hätte sehr gerne einen Hausdrachen, mir würde es im Herzen wehtun, müsste ich jedes dieser wunderbaren Geschöpfe abschlachten. Ich denke, ein Drache würde einen guten besten Freund abgeben … allerdings denke ich nicht, dass Drachen zur Haushaltung geeignet sind. 😀

    LG,
    Anna 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anna,
      danke für den tollen Kommentar 🙂 Ich sehe das wie du. Man könnte bestimmt mit Drachen friedlich zusammen leben, aber einige Menschen würden das vielleicht zusehr ausnutzen. Einen Drachenfreund könnte ich mir gut vorstellen.
      Viel Glück und liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  4. Hallo,

    es ist ja eigendlich wie in unserer heutigen Zeit. Alles was fremd ist wird erstmal seltsam beäugt und auch gemieden. Ich denke so wird es mit den Drachen auch sein. Obwohl ich mir ein Zusammenleben schon vorstellen könnte. Es wird zwar harte Arbeit auf beiden Seiten aber wenn sich beide zusammenraufen wäre diesmit Sicherheit kein Problem.

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    Gefällt 1 Person

  5. Toller Beitrag!

    Ich glaube man kann auf jeden Fall mit Drachen friedlich zusammenleben. Klar sie sind groß und gefährlich, doch auch intelligent. Lässt man sie in Ruhe, dann machen sie das Gleiche. Einen Hausdrachen würde ich lieben! Ich hätte auch schon mögliche Namen für meinen Drachen 😀

    Liebe Grüße
    Katie

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo,
    das ist ein wirklich toller Beitrag. Ich denke schon das dies möglich wäre solange nicht Habgier,Machthunger und Neid auf Unsterblichkeit kommt. Und solange man keinen Krieg anzettelt oder einfach so ohne Grund einen Drachen töten würde wäre es nicht unmöglich.Einen kleinen Hausdrachen zu haben wäre toll aber ich würde es schöner finden wenn er bei seinen Artgenossen aufwachsen würde damit ihm nichts geschieht. LG

    Gefällt 1 Person

  7. Huhu!:)

    Was für eine Frage! Natürlich. Hausdrache, eh. Klein und süß und man kann lachen, wenn sie versuchen ihr erster Feuer zu speien. Kleines Kind! 😛
    Wenn sie an einen gewohnt sind, läuft das bestimmt auch gut. Schließlich kann man rein theoretisch auch mit Raubtieren zusammen leben, wenn sie an einen gewohnt sind.

    Liebe Grüße,
    Lydia

    Gefällt 1 Person

  8. Huhu 🙂

    Ein Hausdrache, das wärs! Wenn der Drache nicht zu groß wird und noch im Haus leben kann, dann fände ich den Gedanken an einen Gefährten gar nicht so schlecht. Drachenjäger sein, klingt zwar auch spannend, aber friedlich mit einem Drachen zusammenleben ist dann doch gemütlicher 🙂

    Liebe Grüße
    Chianti

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo 🙂
    Da Drachen auch ein Herz haben, bin ich mir sicher, dass man mit ihnen auch friedlich beisammen leben kann. Es gibt schließlich wie bei Menschen auch, gute und böse Drachen.
    Aber wenn man durch Loyalität und Stärke, das Herz und den Respekt eines Drachen gewinnt, kann man mit Sicherheit in Frieden leben.
    So ein kleiner Hausdrache wäre bestimmt was süßes. 🙂

    Liebe Grüße
    Alicia
    (alicia@joerg-neu.de)

    Gefällt 1 Person

  10. Hallo,
    das war heute schon wie die beiden Tage zuvor wieder ein richtig toller Beitrag für die Blogtour 🙂

    Also ich denke, dass man unter gewissen Bedingungen schon mit einem Drachen friedlich zusammen leben könnte. Man muss sich aber zu jeder Sekunde bewusst sein, dass egal wie lieb oder wie gut erzogen der Drache ist, es immer noch ein wildes Tier ist und dementsprechend gefährlich. Tiere haben nun mal gewisse Instinkte, die der Mensch nicht wegtrainieren kann. Außerdem kann ich mir auch vorstellen, dass gerade Drachen, die in der freien Natur aufgewachsen sind, nicht dafür geeignet wären. Sie sollten sich frei bewegen und umher fliegen können.
    Ich würde mir als Begleiter da eher etwas Kleineres aussuchen, eine Katze zum Beispiel 😀

    LG Anna C.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anna,
      es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt 🙂
      Und ich stimme dir zu, es könnte immer gefährlich mit einem so besonderen Wildtier sein. Deshalb sollten sie immer die Möglichkeit haben, im Freien zu leben.
      Viel Glück und liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  11. Hallo,
    ein sehr informativer Beitrag, der mir gut gefallen hat.:)
    Ich glaube schon, dass man in Frieden mit Drachen leben kann. Jedoch muss man erst einmal das Vertrauen gewinnen.
    Ich würde ihn nicht unbedingt als Hausdrachen haben. Ich würde ihn eher als Freund sehen und jederzeit im Wald besuchen können. Damit er in seiner natürlichen Umgebung leben kann.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    Gefällt 1 Person

  12. Hey Charline!
    Ich merke mit jedem Blogtour beitrag von euch, dass ich als Iskari echt nichts taugen würde. Beweglichekeit und Beobachtung? Definitiv nicht meine Stärken 😀
    Ein Hausdrache wäre schon sehr cool, aber wenn schon dann richtig: Ein riesiger Drache der im Garten schläft und das Haus bewacht. Das wär doch was! Ich würde ihn Monty nennen. Oder Karou.
    Aber ob wirklich Frieden zwischen Menschen und Drachen herrschen könnte? Ich denke nicht. Die Menschheit kommt nicht einmal mit Haifischen oder Grizzlybären klar, wie soll das mit Drachen funktionieren?
    Liebste Grüsse
    Julia

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo,
    danke für diesen schönen Beitrag zu dieser Tour. 🙂 Mir hat er sehr gut gefallen und ich bin jetzt so richtig neugierig auf das Buch. 😀
    JA, ich denke es wäremö glich mit einem Drachen friedlich zusammen zu leben. Ich meine, wieso sollte man ihn nicht zu einem friedvollen und lieben Wesen erziehen können, genau wie Hunde und Katzen? 😀 Einen Drachen als Haustier zu besitzen wäre echt mega cool, denn es hat so keiner und man würde definitiv auffallen. 😀 Also ja, ich will einen und zwar sofort! 😀
    Liebe Grüße,
    Benny

    Gefällt mir

  14. Hey 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Also ich hätte sehr gerne einen Drachen, der mich wärmt und mit mir kuschelt, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit! Jedoch darf man nicht vergessen, dass Drachen Jäger und Raubtier sind, also muss man ihn mit Respekt behandeln und ihn ordentlich trainieren, damit er einem nicht auf der Nase rumtanzt 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gefällt mir

  15. Hey!
    Ein sehr umfangreicher und interessanter Beitrag. Hat mir sehr gut gefallen!
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass Drachen und Menschen friedlich miteinander leben können. So wie du bereits in deinem Beitrag erwähnt hast, sind sicher nicht alle Drachen auf Böses aus. Wenn sich beide Seiten dem anderen gegenüber friedlich und respekvoll zeigen, sollte das doch sicher gut funktionieren.
    Ich hätte gerne einen Hausdrachen, aber lieber einen kleinen. Das wäre echt cool!
    Liebe Grüße,
    Jennifer

    Gefällt mir

  16. Hey,
    ich kann mir gut vorstellen, dass man mit Drachen friedlich zusammen leben kann. Man müsste die Lebensräume beachten und mehr Akzeptanz & Respekt, dann klappt das bestimmt.
    Ich hätte total gerne einen Hausdrachen 🖤 Das wäre sehr cool, aber ich denke, es wäre am besten, wenn er dann draußem Haus noch eigene Rückzugsmöglichkeiten und eine „Start- & Landebahn“ hat.
    Lg Callie

    Gefällt mir

  17. Huhu,

    ein sehr schöner Beitrag 🙂

    Ich denke schon, dass man friedlich mit einem Drachen beisammen leben kann. Ein Hausdrache klingt echt cool. Dann würde ich im Winter nicht mehr so frieren 😀

    Liebe Grüße

    Sunny

    Gefällt mir

  18. Naja, ich gehe davon aus, dass Drachen intelligente Wesen sind. Und es gibt ja diesen pädagogischen Ansatz von Nature vs Nuture, ds Erziehung der Natur zu 40% entgegen wirken kann, also wenn man den von klein auf aufzieht? Hunde waren doch auch mal wilde Wölfe 😉

    Gefällt mir

  19. ich glaube das das geht und ich Büchern sowieso! 🙂
    Und ja einen zu haben wäre schon mehr als außergewöhnlich aber eben besonders und ich hätte gerne einen der mich in magische Welten und Orten entführen könnte und mit dem ich reden könnte!

    LG..Jenny

    Gefällt mir

  20. Hallo,
    hach, ich liebe Drachen und ja, ich glaube schon, dass man friedlich mit ihnen zusammenleben könnte. Wenn man sich gegenseitig respektiert und immer freundlich behandelt, dann ist doch viel möglich. Und so ein Drache wäre ein toller Beschützer. ich würde ihn im Gegenzug gerne kraulen und ihn verwöhnen.

    Liebe Grüße, Jutta

    Gefällt mir

  21. Hallo Charline!
    So habe ich noch nie wirklich drüber nachgedacht. Ich glaube, dazu müssen sowohl die Menschen als auch die Drachen bereit sein. Es gibt immer wieder Auseinandersetzungen, aber es wird bestimmt eine Zeit geben in der es möglich ist.
    Ich hätte wirklich gerne einen Hausdrachen. Am besten ist er genau so mürrisch wie ich und lässt mich auch mal in Ruhe 😀 Hoffentlich brennt er nicht die Hütte ab, wenn ich arbeiten bin….

    Liebe Grüße, Becca!

    Gefällt mir

  22. Hallo Charline,
    erstmal Danke für deinen tollen Beitrag und das Gewinnspiel.
    Ich hätte sehr gerne einen Hausdrachen und denke auch, dass das funktionieren kann.
    Bestes Beispiel ist das Buch „Funkenmagie“ von Liane Mars, in der Drachen auch im Haushalt mithelfen 🙂
    Liebe Grüße
    Ruzi
    ruzicak25@gmail.com

    Gefällt mir

  23. So schön geschrieben und sehr hilfreich 🙂 Ich muss ehrlich sagen,dass ich nicht so fürs Drachen töten bin.Ich finde diese Wesen schon immer total faszinierend.:
    Also ich glaube schon,dass man friedlich mit den Drachen leben kann.Es kommt immer drauf an wie man jemanden/oder Wesen behandelt.Nur weil es Drachen sind,heißt das nicht das Sie automatisch böse sind. Sie sind anders als Menschen, daher haben viele Angst vor Ihnen.
    Ein Hausdrache? Ja klar,immer her damit. ❤
    Liebe Grüße Lydia

    Gefällt mir

  24. Liebe Charline,
    ein toller Beitrag und eine interessante Frage.
    Ich glaube, ich würde, wenn der Drache friedlich gestimmt ist, lieber mit ihm gemeinsam leben. Auf ihm fliegen, mich beschützen zu lassen und immer Feuer zu haben, klingt einfach toll.
    Ich mag Drachen, finde, sie sind majestätische und sehr erhabene Tiere, die, wenn keine Gefahr von ihnen ausgeht, definitiv unseres Schutzes bedürfen.
    Also würde ich, wenn nötig, als Jägerin nur die bösen Drachen töten.
    Liebe Grüße
    Martina

    Gefällt mir

  25. Toller Beitrag 🙂 Ich denke, man kann mit Drachen auch friedlich zusammenleben und hätte gerne einen als treuen Freund und Begleiter. Natürlich wird das nicht so einfach sein, aber man kann es ja versuchen 🙂 Lg Ney❤️

    Gefällt mir

  26. Hallo du Liebe,
    Wieder mal ein super Beitrag auf dieser wunderbaren Blogtour!
    Zur Gewinnspiel-Frage: ich denke mit der richtigen Erziehung und gewissen Regeln, Vertrauen und einer guten Beziehung könnte man durchaus gut mit einem Drachen zusammenleben. Da ich momentan in einer Großstadt lebe, muss ich leider sagen, dass ich das keinem Drachen antun möchte. Unter anderen Umständen hätte ich natürlich schon gern einen 😀

    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  27. Hallo,

    da ich glaube, dass man immer und mit jedem friedlich leben kann, würde ich die Frage auf jeden Fall bejahen… einen Hausdrachen fände ich natürlich auch toll 😉

    LG

    Gefällt mir

  28. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Es war sehr spannend zu lesen.
    Ob ich glaube, dass man mit Drachen friedlich zusammenleben kann?
    Natürlich glaube ich daran. Kein Wesen ist von Natur aus böse. Wenn man jemandem offen und mit reinem Herzen begegnet, seine Ängste und Vorurteile beiseite stellt, dann kann sicher auch eine Freundschaft entstehen. Dazu gehört auch immer seinen Gegenüber zu respektieren, mit allem was dazugehört. Allerdings wage ich zu bezweifeln, das ein Drache etwas in meiner kleinen Dachwohnung verloren hätte. Er würde sie wahrscheinlich sprengen 🙂 Also Freundschaft ja, aber bitte nicht als Hausdrachen. Lassen wir dem Drachen seinen natürlichen Lebensraum.

    Liebe Grüße
    Anja

    Gefällt mir

  29. Liebe Charline,
    was für ein cooler Beitrag!
    Um deine Frage zu beantworten: Ein Hausdrache wäre so cool! Ich denke, es handhabt sich, wie mit allem Lebewesen: Begegnen wir ihnen mit Frieden, dann greifen sie uns ebenso nicht an. Das hoffe ich zumindest. So einen Hausdrachen, der mir das Heim heizt, auf dessen Rücken ich von A nach B kommen könnte und der Leute abschreckt, die ich nicht in meiner Nähe haben mag, wäre schon sehr verlockend, haha.

    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s