Warum ich über Bücher blogge

Hallo ihr Lieben,

heute ist der Tag der Bücher. Der Welttag des Buches. Unser Tag ist gekommen, ihr Bücherwürmer. Lasst uns feiern und mit Büchern um uns werfen! Nein, lieber nicht. Sie sollen ja nicht kaputt gehen. Aber lasst uns darüber nachdenken, was Bücher uns geben.
Ich möchte euch heute erzählen, warum ich über Bücher  blogge. Und das nun schon seit fast zwei Jahren. Warum blogge ich immer noch?


Wieso blogge ich über Bücher?

Da ich sonst kein Hobby habe, über das man schreiben kann :D. Nein ehrlich, Bücher sind ein wichtiger Teil meines Lebens. Zwar wurde ich erst mit ca. 15 Jahren zu einem Bücherwurm, aber seitdem gehört das Lesen zu meinem Alltag. Ich war jede Woche in der Bibliothek und habe mir neuen Lesestoff besorgt. Seitdem hat sich einiges verändert. Ich kaufe mir die Bücher, statt sie auszuleihen und lese auch andere Genres. Ich lese auch mehr als früher. Aber immer noch kann ich mir kein Leben ohne Bücher vorstellen. Sie gehören zu mir. Ich liebe es, über Bücher zu reden und zu erzählen, wie gut mir jenes Buch gefallen hat (oder auch nicht). Bücher stehen für mich für Fantasie und Freiheit. Man kann in jede Rolle schlüpfen und sich eine Auszeit nehmen. Oder nach Rat suchen, denn man lernt so viel durch das Lesen dazu. Und aus diesem Grund blogge ich über Bücher. Hier auf meinem Blog kann ich über meine Leidenschaft schreiben und jedem, der interessiert ist, an ihr teilhaben lassen. Denn es gibt so viel zu sagen! Es existieren so viele wunderbare, schöne, aufregende und wichtige Bücher, über die gesprochen werden muss! Die Welt muss von ihnen erfahren. Und als Blogger kann man das machen. Nunja, nicht die ganze Welt liest Blogs. Aber auch wenn man nur wenige Menschen erreicht, erfahren wenigstens sie davon. Man erreicht Menschen, die selbst das Lesen lieben. Mir macht es einfach Spaß, meine Gedanken aufzuschreiben und andere daran teilhaben zu lassen. Über ein Buch zu schreiben, dass mir gefallen hat und beschreiben, was so toll daran war, wieso ich es weiter empfehle. Oder mir kleine Geschichten, wie „Der Bücherwurm in der Buchhandlung“ auszudenken. Ich lasse andere gern an meiner Begeisterung teilhaben und es freut mich, wenn auch andere jenes Buch lesen und hoffentlich auch mögen. Es ist schön, seine Meinung sagen zu können, andere neugierig zu machen und hoffentlich davon überzeugen zu können, ein wunderbares Buch zu lesen. Natürlich kann es sein, dass es ihnen nicht gefällt. Das ist okay. Denn ich find es toll, wie viele unterschiedliche Menschen bloggen. Das bringt uns zum nächsten Punkt.

wp-1486544663716.jpg

Was liebe ich am Bloggen?

  • Die Vielfalt! Es gibt so viele unterschiedliche Bücher und das merkt man auch in der Bloggerwelt. Die einen lesen lieber Thriller, die anderen Liebesromane, und wieder andere Sachbücher. Dann gibt es die queerbeet-Leser, die einfach alles lesen. Und dadurch lernt man auch Bücher kennen, die man gar nicht auf den Schirm hatte. Einige Rezension haben mich so neugierig gemacht, dass ich mal zu ganz neuen Genres gegriffen habe. Es ist so schön zu sehen, wie vielfältig die Welt der Bücher und die der Leser ist. Und wie kreativ viele Blogger sind. Es gibt so schöne und lustige Beiträge, die ich sehr gerne lese. Es macht einfach Spaß!
  • Den Austausch! Es macht mich immer so glücklich, wenn jemand zu einer Rezension oder einen Beitrag einen Kommentar hinterlässt und schreibt, dass er diesen Beitrag gerne gelesen hat. Dank positiver Rückmeldungen macht das Bloggen natürlich noch mehr Spaß. Ein netter Kommentar zeigt, dass sich die Mühe lohnt und man weitermachen sollte. In den ersten Monaten nachdem ich meinen Blog eröffnet habe, war ich noch sehr unsicher und es war seltsam, etwas zu veröffentlichen, das ich selbst geschrieben habe. Aber dann kamen die netten Leser und ich bekam richtig Spaß an der Sache. Und ich schreibe auch sehr gerne Kommentare unter Beiträgen von anderen Bloggern (leider fehlt mir dazu gerade wirklich die Zeit). Ich weiß nämlich, wie schön es ist, die Kommentare zu lesen. Und natürlich darf auch mal angebrachte Kritik vorkommen! Sie hilft nämlich weiter und man kann sich verbessern.
    Wenn man das selbe Buch mochte, ist es wunderbar, sich darüber zu unterhalten, bestimme Aspekte zu besprechen, sich mit anderen auf eine Fortsetzung zu freuen. Es ist einfach schön mit Gleichgesinnten zu sprechen und zu sehen, dass auch sie jenes Buch mochten. Oder zu erfahren, warum nicht.
  • Die Blogger! Oh, ich habe so viele nette Menschen durch das Bloggen kennengelernt, wir haben uns getroffen und einige wunderbare Stunden verbracht. Ich kann sie jetzt nicht alle aufzählen, das würde den Rahmen sprengen. Ich wünschte natürlich, dass wir alle in der selben Stadt wohnen würden. Aber auch über Twitter etc. ist es toll, mit euch zu quatschen und Spaß zu haben. Und auch mal über ernste Dinge zu sprechen und nach Rat zu fragen. Und es kommt ja wieder die nächste Buchmesse! Dann sieht man sich endlich wieder. Wir haben sogar einen kleinen Bücherclub gegründet und es wird bald das zweite Treffen stattfinden! Ich freue mich schon so sehr darauf.

IMG_20170422_170740_291

Bücher geben mir viel. Und dank des Welttags des Buches vor zwei Jahren habe ich erst erfahren, dass es Menschen gibt, die über Bücher bloggen. Wirklich! Davor habe ich davon nie etwas mitbekommen und habe auch nie zuvor einen Blog gelesen. Und deswegen steht der Welttag des Buches für mich nicht nur für die Liebe zu dem Buch, sondern sozusagen auch für einen neuen Lebensabschnitt. Durch ihn habe ich mir erst Gedanken darüber gemacht, ob ich nicht mal selbst zu bloggen. Zwei Wochen später ging dieser Blog online. Und das Bloggen ist jetzt eins meiner liebsten Hobbies für mich geworden und fürs nächste möchte ich es nicht missen. Ich blogge jetzt seit zwei Jahren und das hat mir viel gegeben. Ich habe wundervolle Menschen und Bücher kennen gelernt. Es gibt noch so viele Bücher, die besprochen werden müssen. So viele Welten zu erkunden. So viele Abenteuer zu erleben. Und das macht mich glücklich.


Was denkt ihr darüber? warum bloggt ihr gerne? Oder warum lest ihr gerne Blogs?

Habt einen wundervollen Welttag des Buches!
charline

Advertisements

54 Kommentare zu „Warum ich über Bücher blogge

  1. Ein wundervoller Beitrag. Für solche Beiträge habe ich deinen Blog vor einer ganzen Weile abonniert. Ich blogge zwar nicht selbst, aber dank des Welttags des Buches folge ich nun schon so einigen Blogs. Weniger wegen der Rezensionen, klar lese ich die auch, aber ich suche vor allem Blogs aus, die auch mal solche Beiträge wie diesen haben. Weil es einfach Spaß macht zu sehen, dass andere Bücher genauso lieben wie ich. Oder vielleicht sogar noch mehr. Außerdem eröffnen sie mir auch oft neue Blickwinkel auf Bücher und das Lesen an sich. Diese Beiträge machen mir noch mehr Spaß als die alljährlichen Gewinnspiele, leider wurden sie dieses Jahr wieder reduziert. Das ist schade, denn solche Beiträge kann man immer wieder lesen und sich daran freuen, aber ein Gewinnspiel ist schnell vorbei. (Nicht, dass ich nicht trotzdem teilnehmen würde, wenn mich der Preis interessiert, aber es ist mir nicht so wichtig)

    Das eine Buch gab es für mich nicht. Ich habe ja schon in Mamas Bauch an den Vorlesestunden für meine Geschwister teilgenommen, dazu haben so ziemlich alle um mich herum gelesen. Man kann sagen, dass ich in die Leseleidenschaft hineingewachsen bin, und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

    In diesem Sinne wünsche ich allen, die diesen Kommentar lesen und ganz besonders dir, liebe Charline, einen schönen und entspannten Welttag des Buches. Viel Spaß beim Lesen. 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank für diesen wundervollen Kommentar! Ich kann gar nicht aufhören zu lächeln! Dadurch weiß man, dass sich die Mühe lohnt! Es freut mich, dass dir meine Beiträge gefallen, ich schreibe solche auch sehr gerne 🙂
      Ich habe dieses Jahr an keinem Gewinnspiel teilgenommen, aber auch gemerkt, dass es irgendwie weniger Aktionen gab.
      Es ist wundervoll, dass deine Familie so gerne liest! 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

  2. Beim Überfliegen der Kommentare musste ich gerade feststellen: Ich bin nicht die Einzige, die diesen Beitrag so gerne unterschreiben würde 😀
    Ich blogge zwar noch nicht annähernd so lange wie du (nämlich erst seit einem Monat), aber ich bin dem Bloggen jetzt schon restlos verfallen und möchte es auch nicht mehr missen. Du hast mir hier wirklich von der Seele gesprochen.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Charline,Dein Beitrag gefaellt mir ,wie immer,sehr gut.und ich bin so dankbar,das du so gerne liest und so gute Kommentare schreibst,und Dein Hobby vielleicht auch mal beruflich mit einbinden kannst.Du hast recht ein Buch ist etwas Besonderes und Wertvolles.Eine Welt ohne Buecher waere grau und leblos.Aber so sehen das nur wir Buecherwuermer.
    LB Gruesse OMA

    Gefällt 1 Person

  4. Ich kann deine Worte, besonders „Was liebe ich am bloggen“ absolut unterschreiben! Ich will nicht sagen das ich eingeschränkt lese, aber ich habe da doch so mein Lieblingsgenre, meine liebsten Themen – doch durch das bloggen begegnen mir so viele Bücher, so schöne Rezensionen dazu, welche mich doch zum lesen verleiten. Auch der Austausch ist wunderbar – gerade weil es in meinem Freundeskreis nur einen weiteren Buchnerd gibt 😀

    Ein schön geschriebener Beitrag von dir!
    Liebe Grüße
    Janna

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, Janna, für den schönen Kommentar! Ja in meinem Freundeskreis bin ich auch der einzige Bücherwurm, der auch mal mehr als ein Buch im Monat liest und mit dem man auch lange über Bücher reden kann 😀 Deswegen bin ich sehr froh, dass ich hier so viele Bücherwürmer kennen gelernt habe 🙂
      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

      1. Vielen Dank für deinen Beitrag (= Und ja, mir geht es auch so, zu mindestens sich endlich (wenn auch „nur“ virtuell) ausgiebig über Bücher austauschen können!

        Hab ein feines WE!

        Gefällt 1 Person

  5. Ein total toller Beitrag! ❤ Ich kann mich dir nur anschließen. Das Bloggen ist einfach wundervoll – man kann über seine liebste Leidenschaft schreiben und lernt auch noch tolle Leute kennen 😍 Was will man mehr?

    Gefällt 1 Person

  6. Ich habe den Welttag des Buches lustigerweise auch als Anlass genommen, um einmal zu schreiben, warum ich das Lesen liebe, so gern über Bücher rede und über sie schreibe. Das sollten wir uns auch nicht nehmen lassen. Es macht mich glücklich und das Netzwerken mit anderen Buchbloggern ist eine schöne eigene, andere Welt. Man merkt unter Gleichgesinnten zu sein. Eine schöne Liebeserklärung an die Bücher und ans Bloggen hast du geschrieben! Liebe Grüße Luise

    Gefällt 1 Person

  7. Ich kannte dich leider noch nicht und habe gerade über das Litnetzwerk zu dir gefunden. Ein ganz toller Beitrag, den ich so unterschreiben kann. Ich liebe es außerdem, dass es quasi zu jedem Thema auch ein Buch gibt und die Buchwelt so unendlich ist. Es gibt einfach immer etwas zu entdecken.
    Liebe Grüße
    Petzi

    Gefällt 1 Person

  8. Toller Beitrag! Ich bin genauso ein Bücherwurm 🙂 tatsächlich habe ich mich früher so sehr in Bücher vergraben, dass meine Eltern besorgt waren und wenn ich ungezogen war habe ich Leseverbot bekommen 😀 vielleicht gefällt dir ja meine erste Buchvorstellung!

    Gefällt 1 Person

  9. Das hast du wirklich schön geschrieben! Bücher sind einfach eine Bereicherung und dabei ja so unterschiedlich! Ich habe den Welttag des Buches noch nie zum Anlass für ein besonderes Buch/ einen Beitrag/ oder ähnliches genommen, aber vielleicht werde ich das jetzt mal machen =)
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  10. Was für ein wundervoller Beitrag der mir grade richtig Lust gemacht hat, selber mal wieder in die Tasten zu hauen! Man merkt deinem Blog auf jeden Fall an, dass du liebst was du tust. Der Welttag des Buches ist irgendwie an mir vorbei gezogen, ups.
    Liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt mir

  11. Ich blogge zwar erst seit gut einer Woche, bin aber absolut begeistert davon. Nicht nur das selbst schreiben, sondern auch das vermehrte Lesen von andern Blogs ist einfach fantastisch.
    Vor ein oder zwei Monaten hätte ich nie gedacht, dass es so viele Menschen mit den gleichen Interessen gibt. Diese Erfahrung ist unglaublich bereichernd!

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s