Herzensbücher (+Gewinnspiel)

Es ist Valentinstag! Der Tag der Liebe und der teuren Rosen! Aber wer braucht denn schon Rosen, die verwelken doch nur. Da ist ein Buch viel langlebiger und man hat mehr davon!

Ellen von Booktraveler hat sich eine wundervolle Aktion ausgedacht, bei der ich teilnehmen darf. Heute stellen einige Blogger, die unten aufgeführt sind, ihre Herzensbücher vor. Das ist ja schon toll, aber noch nicht alles. Denn ihr habt die Chance, ein Buch zu gewinnen! Was ihr dafür machen müsst, erfahrt ihr unten im Beitrag . Zunächst möchte ich euch jedoch erst ein Herzensbuch von mir vorstellen. Viel Spaß!


Was sind Herzensbücher?

Herzensbücher begleiten uns das ganze Leben lang, nachdem wir sie entdeckt haben. Man möchte sie nicht mehr missen, nicht mehr hergeben. Sie berühren und bewegen den Leser. Sie lösen etwas in ihm aus. In bestimmten Situationen erinnert man sich an das Buch. Herzensbücher haben kein bestimmtes Genre. Sie müssen keine Liebesgeschichte sein. Jeder Mensch hat ein anderes Herzensbuch. Und wenn nicht, dann hat er seins nur noch nicht gefunden. Ein Herzensbuch bedeutet dem Leser sehr viel. Man erinnert sich gerne an das Buch zurück und nimmt es immer mal wieder in die Hand. Man seufzt. 

Meine Herzensbücher sind die Harry Potter Bücher. Da ich aber schon so oft über sie geschrieben habe, zum Beispiel habe ich sieben Gründe genannt, warum ich diese Bücher so liebe, oder welche Erinnerungen ich mit den Büchern verbinde, möchte ich heute über ein anderes Buch sprechen.

Ich habe lange überlegt, von welchem Buch ich euch stattdessen berichten möchte. Es gibt viele, viele, viele Bücher, die ich wirklich liebe. Aber ein Herzensbuch ist ein besonderes Buch. Eins meiner neuen Lieblingsbücher ist Ich gebe dir die Sonne, aber auch über dieses Buch habe ich erst geschrieben.
Dann habe ich an Büchee in meiner Kindheit gedacht und möchte euch nun heute von einem Buch erzählen, das ich als Kind geliebt habe.
Und zwar Die kleine Hexe von Otfried Preußler. Dieses Buch ist 1957 erschienen, aber heute noch ein Klassiker, der gerne gelesen wird.

Ich besitze dieses Buch nicht mehr. Ich weiß auch nicht genau wieso. Als Kind habe ich mir nicht viel aus Büchern gemacht. Ich habe mir lieber Geschichten von meiner Oma und meinem Opa erzählen lassen. Meine Oma hat sogar angefangen, ihre Geschichten über Seehunde, Fische und Kamele für mich aufzuschreiben. Dieses schöne Büchlein besitze ich noch und blättere sehr gerne darin.


Jetzt aber zu der kleinen Hexe.

Titel: Die kleine Hexe
Autor: Otfried Preußler
Verlag: Thienemann-Esslinger

Ab 6 Jahre

Seitenanzahl: 128 Seiten
Preis: 11,99€
ISBN: 978-3-522-10580-4


Klappentext

Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Da sie nun keine große Hexe ist, will sie wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.


Meine Erinnerungen

Ich kann keine richtige Rezension schreiben, da ich dieses Buch seit bestimmt zwölf Jahren nicht mehr gelesen habe. Aber ich weiß noch, dass ich es geliebt habe. Meine Mutter ist auch heute noch Buchhändlerin und hat öfters mal ein neues Buch mitgebracht. Die kleine Hexe hatte sie mir oft vorgelesen und wir hatten sehr viel Spaß dabei. Dieses ist auch das erste Buch, an das ich mich erinnere, wenn ich an meine Kindheit denke. Das liegt zu einem an der tollen Geschichte. Die kleine Hexe möchte mit den großen Hexen auf dem Blocksberg fliegen, ist jedoch mit ihren 127 Jahre zu jung. Eines Tages schleicht sie sich dazu, wird entdeckt und bestraft und bekommt von den großen Hexen eine Aufgabe: Sie muss eine gute Hexe werden, dann wird sie auch dazu gehören. Also übKleine Hexet sie ganz fleißig, aber sie merkt bald, dass es nicht so toll ist, wie die anderen großen Hexen zu sein. Bis dahin erlebt sie viele spannende und lustige Abenteuer.
Unter Hexen stellen sich Kinder böse Wesen vor. Die kleine Hexe jedoch möchte gute Taten vollbringen und ist zu allen freundlich und hilft, wo sie kann. Sie nimmt somit den Kindern die Angst vor diesen üblichen „Schreckfiguren“. Die kleine Hexe hat selbst Probleme und muss herausfinden, wer sie sein möchte. Und sie muss sich ihren eigenen Ängsten stellen und wird zu einer mutigen Hexe. Sie ist liebenswürdig, lustig und sympathisch.
Oft mussten meine Mutter und ich lachen, weil wir beide den Namen „Rumpumpel“, die Wetterhexe, so lustig fanden. Okay, ich finde ihn auch jetzt noch sehr lustig. Außerdem gibt es in dem Buch viele weitere lustige Stellen und Figuren. Außerdem sind in dem Buch schöne Illustrationen.
Die kleine Hexe habe ich so sehr geliebt und ich weiß noch, dass ich für einen Filmabend in der Grundschule auch den Film zum Buch empfohlen habe. Den haben wir dann auch geschaut :D. Und zu Fasching und Halloween war ich oft als Hexe verkleidet. Hexen sind halt ultra cool!

Da ich jetzt so von dem Buch geschwärmt habe, werde ich es mir jetzt wieder kaufen. Ich kann euch wirklich empfehlen, dieses Buch euren Kindern vorzulesen oder auch einfach selbst zu lesen. Es ist eine schöne und spannende Geschichte und einfach ein Kinderbuchklassiker!

Hier in der Leseprobe könnt ihr euch die schönen Zeichnungen anschauen und mal hinein lesen.


Jetzt solltet ihr auch noch bei den anderen Blogs vorbeischauen, die heute ihre Herzensbücher vorstellen.


Was könnt ihr gewinnen und was müsst ihr dafür tun?

Zu gewinnen gibt es ein Buch eurer Wahl im Wert von 20 € sowie einige Kleinigkeiten. Das Gewinnspiel wird von Ellen organisiert.

Kommentiert bis zum 17.02. bei mir oder einem der teilnehmenden Blogs, welches eurer Herzensbuch ist und warum.

  • am 18.02. wird das Gewinnspiel auf dem Blog von Ellen ausgelost
  • Teilnahme ab 18, ansonsten wird eine Einverständniserklärung eurer Eltern benötigt
  • ihr müsst einen Wohnsitz oder ein Postfach in Deutschland haben, wohin der Gewinn versandt werden kann
  • es wird keine Haftung übernommen, wenn das Paket verloren gehen sollte
  • eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • die Kontaktdaten werden ausschließlich für den Versand des Gewinns verwendet
Advertisements

16 Kommentare zu „Herzensbücher (+Gewinnspiel)

  1. Ein super toller Beitrag! Ich lese gerade „Ich gebe dir die Sonne“ und bin bis jetzt wirklich davon angetan! Die kleine Hexe habe ich auch in meiner Kindheit gelesen 😀 ein tolles Buch!
    Wünsche dir einen wundervollen Tag!

    Gefällt mir

  2. Also mein Herzensbuch ist ja auch Harry Potter:) Wie du wahrscheinlich unschwer selbst erraten hättest können. Die kleine Hexe habe ich auch selbst oft vorgelesen bekommen, ach, ich kann mich noch gut an eine Geschichte mit Pferden erinnern.

    LG
    Valerie

    Gefällt mir

  3. Liebe Charline,
    Die kleine Hexe ❤ Oh mein Gott, die Kindheit ruft! Wobei ich das kleine Gespenst nochmal deutlich lieber mochte…und mein liebstes Kinderbuch war und ist Wir Kinder aus Bullerbü.
    Mein Herzensbuch ist sogar noch relativ frisch: The Bone Season!!! Ich werde diese Reihe so feiern, wenn sie mal komplett ist *-*
    Vielen lieben Dank für diesen schönen Beitrag und ein Stückchen Kindheit!
    Liebe Grüße,
    Emily ❤

    Gefällt mir

  4. „Die kleine Hexe“ ist auch wirklich wunderbar 😊 Was für eine tolle Aktion! Herzensbücher sind etwas ganz Besonderes und ich habe gleich mehrere, würde mich aber für „Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren entscheiden, da ich das Buch in meiner Kindheit gelesen habe, als ich schreckliche Angst vorm Sterben hatte. Dieses Buch half mir damals sehr und ich liebe die Geschichte bis heute 😊❤
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

  5. Ich habe nicht nur ein Herzensbuch, sondern gleich eine Reihe.
    Natürlich ist es Harry Potter. Ganz einfach, weil es mich schon beim ersten Mal lesen gepackt hat (ich war beim ersten Band 11 Jahre alt) & mich das Buch erst zum lesen geführt hat. Es ist und bleibt mein Herzblut! ❤

    Gefällt mir

  6. Ich dachte immer meine Herzensbücher seien auch Harry Potter.
    Dann habe ich im letzten Jahr „Herr der Ringe“ gelesen und erst da ist mir bewusst geworden was ein Herzensbuch überhaupt ausmacht. Ich liebe diese Geschichte einfach über alles. In der Welt von Hobbits, Elben und vielem mehr fühle ich mich zu Hause, diese Welt bringt mein Herz einfach immer wieder zum Lachen ❤
    LG, Laura

    Gefällt mir

  7. Oh mein Gott, ich liebe die kleine Hexe! Toll das einige das kennen und auch damit groß geworden sind. Ich kann mich kaum an die Handlung erinnern (also jetzt durch dich wieder) aber noch perfekt an die Zeichnungen, die echt super sind.
    Mein Herzensbuch ist Der kleine Hobbit von Tolkien. Meine Lieblingsbücher sind zwar die ASoIaF Reihe von GRRM, aber der Hobbit ist einfach etwas ganz besonderes für mich und ich weiß, es wird mich mein Leben lang begleiten. Es war mein erstes High-Fantasy Buch (jetzt mein Lieblingsgenre) und hat mich eine einzigartige Welt entführt wie sonst keiner. Seitdem bin ich von fremden Welten fasziniert und es hat mich dazu bewegt meiner Fantasie so richtig freien Lauf zu lassen. Dank diesem Buch habe ich zum ersten Mal den Spaß, die unglaubliche Freude verspürt eine eigene Welt zu erschaffen mit meinen ganz eigenen Charakteren. Seitdem bin ich dem Schreiben verfallen, genauso sehr wie dem Lesen. Und deswegen bin ich diesem Autor und seinem Buch unglaublich dankbar. Deswegen ist es mein Herzensbuch.
    Ach ich könnte einen ganzen Beitrag drüber schreiben XD
    Lg Moana

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Charline,

    Die kleine Hexe habe ich als Kind auch gelesen aber nie wirklich geliebt. Dafür habe ich auch heute noch zwei komplett zerfledderte und zerlesene Bücher von Die Kinder aus Bullerbü im Regal stehen. Die dürften mittlerweile gut 15 Jahre alt sein und ich werde es immer noch nicht müde, darin zu blättern.
    Sonst habe ich auch noch einen ganzen Haufen aktuelle(re) Herzensbücher, wie z.B. Der Medicus von Noah Gordon oder Die Teerose von Jennifer Donnelly, außerdem liebe ich Einfach Freunde, die wahre Geschichte zum Film Ziemlich beste Freunde.

    LG und noch einen schönen Abend
    Celina

    Gefällt mir

  9. Ein schöner Beitrag! Mein Herzensbuch ist „Die Herrin vom Nil“ von Pauline Gedge. Es war damals mein erster historischer Ägyptenroman, den ich mir auf Klassenfahrt auf nem Straßenbasar gekauft habe. und mit diesem Buch fing meine ganze Leseleidenschaft so richtig an. Kein Buch war für mich so spannend und auch emotional. Bis jetzt musste ich nur bei zwei Büchern weinen und dieses gehört dazu….

    LG Kathi

    Gefällt mir

  10. Hallo Charline,
    „Die kleine Hexe“ hatte ich früher als Hörspielkassette und habe auch sehr geliebt. Immer wenn ich krank war und auf langen Autofahrten lief es rauf und runter. Leider habe ich die Kassette jetzt nicht mehr und konnte mich irgendwie nie mit den neuen Hörspielfassungen anfreunden, aber ich werde es mir auf jeden Fall nochmal als Buch zulegen. 🙂
    LG Saskia

    Gefällt mir

  11. Puh. Mein Herzensbuch?
    Ich glaube es ist und bleibt Pippi Langstrumpf. Ich hatte als Kind sogar einen Schuber mit Astrid Lindgren-Büchern und ich weiß gar nicht, wie oft ich diese Bücher, aber besonders die Abenteuer von Pippi, gelesen habe.

    Gefällt mir

  12. Hi Charline 🙂

    Vielen Dank, dass du bei meiner Aktion mitmachst und so einen tollen Beitrag dazu geschrieben hast. 🙂 Ich habe genauso wie Saskia ‚Die kleine Hexe‘ damals auf Kassette gehört und geliebt. Leider besitze ich die Kassette auch nicht mehr und selbst wenn hätte ich auch nichts mehr, worin ich sie abspielen könnte. ^^‘ Da wird es dann wohl doch mal Zeit für das Buch. 😀

    Liebste Grüße
    Ellen

    Gefällt mir

  13. Die Herzensbuch – Aktion ist wirklich klasse.
    Mein Herzensbuch ist „Mr. Ironheart“. Es ist die Kombination aus Cover, Titel und Geschichte. Da passt einfach alles. Die Geschichte ist romantisch, dramatisch und nachdenklich, aber auch sexy und witzig. Ein einmaliges Lesevergnügen, dem ich bestimmt schon gefühlt 1000 Mal gefröhnt habe 🙂

    Liebe Grüße
    Ramona

    Gefällt mir

  14. Hallo ,

    tolle Verlosung 🙂 Vielen Dank.
    Mein Herzensbuch ist Pippi Langstrumpf die ich sehr gern als Kind gelesen habe aber
    auch andere Bücher von Astrid Lindgren . Dieses Buch hat mir aber am besten gefallen.

    Liebe Grüße Margareta

    Gefällt mir

  15. Liebe Charline,ich erinnere mich,wenn Du bei uns warst wolltest Du nie vorgelesen haben,ich musste mir immer Geschichten ausdenken und irgendwann habe ich ein paar aufgeschrieben.Danke das Du das Buch aufgehoben hast.Opa hat Dir ja nur eine Geschichte erzaehlt:Es war einmal ein Mann,der hatte sieben Soehne…….
    Lieblingsbuecher sind so wichtig,sie geben Freude und manchmal auch Trost.Mein Lieblingsbuch als Kind war,Prinzessin Beate,ich weis nicht mehr wie oft ich es gelesen habe.Und auch heute lese ich es noch ab und zu.Buecher waren damals etwas sehr wertvolles,weil es nach dem Krieg kaum welche gab.Und fuer mich sind sie wertvoll geblieben.
    Es war schoen Dich heute zu sehen!!!LB Gruesse Oma

    Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s