Rezension – Angelfall – Tage der Dunkelheit – Susan Ee

Titel: Anfelfall – Tage der Dunkelheit
Autor: Susan Ee
Verlag: Heyne
Seitenanzahl:448
Preis: € 9,99 [D]€ 10,30 [A]
ISBN: 978-3-453-31748-2

Teil 2 von 3


vordembuchMit Begeisterung habe ich Band 1 – Angelfall – Nacht ohne Morgen – gelesen und habe mich sehr gefreut, als nun auch Band 2 erschienen ist. Da es der zweite Band ist, können Spoiler zu Band 1 in dieser Rezension auftauchen.


klappentextZwischen den Engeln und den Rebellengruppen ist ein offener Krieg ausgebrochen, und die ganze Welt schein in Flammen zu stehen. In den rauchenden Trümmern San Franciscos sucht die toughe Penryn nach ihrer Schwester Paige, die von fanatischen Rebellen entführt wurde, als sie von einem finsteren Plan der Engel erfährt. Ein Plan, der die Welt der Menschen endgültig zerstören könnte …


meinemeinungDas Buch startet so rasant, wie Band 1 geendet hat. Ich habe etwas gebraucht, um wieder in die Geschichte zu finden und mich zu erinnern, was zuletzt geschehen ist. Aber nach einigen Seiten konnte ich mich wieder an alles erinnern. Die Spannung im Buch ist von Anfang an vorhanden. Wir springen von einem Ereignis zum nächsten und es passieren viele Dinge, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Oft wurde ich überrascht und konnte deshalb das Buch nicht aus der Hand legen.
Teil 2 kann wirklich mit Teil 1 in Bezug auf Spannung, Grusel und Humor mithalten. Jedoch kann ich mich immer noch nicht sehr mit Penryn anfreunden. Sie ist taff, aber manchmal nervt sie mich einfach. Sie erwartet so viel von anderen, sie sollen ihr Leben für fremde Menschen aufs Spiel setzen. Natürlich machen das nicht alle. Aber ich finde es schön, wie viel sie für ihre Familie riskiert. Da Paige nicht mehr dieselbe ist, hat es Penryn schwer. Auch ihre Mutter macht ihr immer noch Probleme, aber diese zeigt, dass sie auch andere Seiten hat…
Neben vielen grausamen Momenten bietet die Geschichte auch schöne Stellen, die mich zum Lächeln brachten. Da das Buch eine sehr düstere Atmosphäre hat, bringen diese Momente etwas Abwechslung. Neben diesen schönen Momenten gibt es auch die grausigen. Und ja, sehr grausige. Ich denke, das Buch könnte auch in der Horrorabteilung stehen. Zartbesaiteten Lesern würde ich den zweiten Band nicht empfehlen. Es tauchen sehr, sehr gruselige Wesen auf.
Der Verlauf der Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf. Einen Ort, der besucht wird, finde ich sehr interessant und die Idee finde ich klasse, da ich damit niemals gerechnet hätte. Aber auch so passieren Dinge, die völlig unerwartet kommen. Die Orte und Handlungen werden wieder sehr bildlich beschrieben, was das Lesen umso spannender macht, da man sich einfach sehr gut in die Lage hineinversetzen kann.
Ich bin auch sehr froh, dass in dem zweiten Band mehr über das ‚wieso‘ erfährt. Wieso tauchen die Engel auf? Was haben sie vor?
Im ersten Teil gab es viele tolle Dialoge zwischen Raffe und Penryn, leider hat Raffe in diesem Band nicht viele Auftritte (aber wenn er auftaucht, ist es toll) und taucht erst sehr spät auf.
Das Buch bietet sehr viel Spannung und es ist wieder ein absoluter Pageturner. Es gibt viele Kampfszenen, es wird gefährlich und sehr sehr düster.


FAZITAngelfall – Tage der Dunkelheit überzeugt wie der erste Band mit einer düsteren Atmosphäre, viel Spannung und unerwarteten Momenten. Ich bin froh, dass der zweite Band dem ersten in nichts nachsteht und freue mich auf das Finale.


Rezensionen von anderen Bloggern

Goldblatt-BlogLeseratten lesen


Ich denke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

8 Kommentare zu „Rezension – Angelfall – Tage der Dunkelheit – Susan Ee

  1. Ich hatte mir damals, als das Buch im Original rauskam, direkt eine Ausgabe gekauft. Aber irgendwie konnte es mich nicht so recht mitreissen. Hatte es nur bis zu Hälfte gelesen. Vielleicht sollte ich ihm ja noch eine zweite Chance geben. Die deutschen Cover kommen leider nicht an die englischen ran (es war damals auch ein Coverkauf XD).

    Gefällt 1 Person

  2. Duestere Buecher mag ich nicht,auch wenn sie spannend sind,und Tage der Dunkelheit schon gar nicht.Ich moechte bei einem Buch entspannen und nicht weil es so gruselig ist,mich hinter dem Ofen verstecken.
    Lb Gruesse Oma

    Gefällt 1 Person

  3. Hey!
    Ich bin ganz froh, dass das Bloggerportal mir mitgeteilt hat, dass das Kontingent erschöpft ist und ich das Buch deswegen nur als ebook haben kann. Da ich es gedruckt wollte, habe ich es mir dann gekauft. Warum ich froh bin? Weil ich es jetzt nicht lesen und rezensieren muss. Ich komme überhaupt nicht wieder in die Geschichte rein, sie fesselt mich Null. Ich glaube, ich habe jetzt schon vier- oder fünfmal weitergelesen, aber komme immer nur wenige Seiten weit (bin jetzt bei dieser merkwürdigen Szene wo die beiden im Polizeiauto eingespert werden). Bis ich diesen zweiten Band wirklich beende werden sicher noch Monate ins Land gehen. Sehr schade, denn ich war von Band 1 absolut gefesselt und habe mich so auf Band 2 gefreut. Aber, vielleicht ist nach 5 Jahren, oder wie lange das gedauert hat, auch einfach die Luft raus.
    Viele Liebe Grüße
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

    1. Hey,

      das kann ich verstehen, dass du froh bist, es nicht rezensieren zu müssen. Wenn mir das Buch gar nicht gefällt und ich weiß, dass ich noch eine Rezension schreiben muss, vergeht mir oft noch mehr die Lust :D.
      Es ist schade, dass du nicht mehr rein kommt, ich mochte es wirklich sehr. Aber bei mir lag „nur“ ein Jahr dazwischen. Ich habe oft auch Probleme wieder in Reihen reinzukommen, wenn viel Zeit vergangen ist.

      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s