Bucherinnerung – Sebastian Fitzek

Wie ihr vielleicht wisst, mag ich die Bücher von Sebastian Fitzek sehr gerne. Das Joshua Profil und Die Blutschule haben mir zwar nicht so gut gefallen, aber seine älteren Bücher konnten mich alle überzeugen. Zu einem Buch von ihm habe ich aber eine besondere Verbindung.


Ich weiß noch, dass mir meine Mutter öfters Die Therapie von Sebastian Fitzrk empfohlen hat. Ich hatte aber zunächst keine Lust darauf, es zu lesen. Ich glaube, ich hatte damals eher eine Fantasy-Phase. Jedenfalls stand das Buch in ihrem Regal, aber ich habe es nie in die Hand genommen. Eines Tages hatte ich nichts mehr zum Lesen und habe meine Mutter nach einem guten Buch gefragt. Wieder hat sie Fitzek empfohlen und dann habe ich es doch mal versucht.

Und ich war begeistert. Innerhalb kurzer Zeit habe ich das Buch verschlungen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich in die Bibliothek gegangen und habe mir weitere Bücher von ihm ausgeliehen, die ich ebenso überzeugend fand. Fitzek schreibt einfach tolle Psychothriller, die immer sehr überraschend und wirklich spannend sind.

wp-image-1424501864jpg.jpg

Dank ihm (und meiner Mutter) habe ich damit das Genre Psychothriller für mich entdeckt und lese es seitdem sehr gerne und oft. Ich brauche eine Spannung und Nervenkitzel!

Ich freue micwpid-20151015_120828.jpgh schon sehr auf Das Paket von Fitzek, das am 26.10 erscheinen wird. Auf der Buchmesse werde ich auf jeden Fall die Buchvorstellung besuchen und versuchen, ein Autogramm bei der Signierstunde zu ergattern. Das wäre einfach toll, ihn einmal treffen zu können!
Im letzten Jahr habe ich ihn auf der Buchmesse zufällig gesehen. Jedoch war er als Max Rhode „verkleidet“ und ich habe ihn erst spät erkannt und verstanden, was da geschieht :D. Aber es war wirklich lustig! Das Bild ist schrecklich, aber egal.

Bisher habe ich Passagier 23 noch nicht gelesen, da meine Mutter mir erzählt hat, dass eine Stelle im Buch so schrecklich sei. Wie denkt ihr über das Buch? Soll ich den Versuch wagen?


Habt ihr schon Bücher von Fitzek gelesen? Welches ist euer liebstes?

charline

Advertisements

18 Kommentare zu „Bucherinnerung – Sebastian Fitzek

  1. Mein liebstes Fitzek-Buch ist und bleibt wohl Die Therapie. Ich war damals so begeistert, dieses Gefühl bleibt ganz einfach. Aber auch Passagier 23 fand ich gut. Die Rezension fehlt noch auf meinem Blog, sah ich gerade, das wird demnächst geändert. Es gab 5 Sterne dafür. Also auf jeden Fall lesen! ;o)

    Dann habe ich hier noch eine Idee für dich. Vielleicht hast du ja Lust …

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt 1 Person

  2. Die Therapie les ich sogar aktuell ^^
    Angefangen hat es bei mir mit Passagier 23, was ich für einen Einstieg wirklich gut fand. Hab auch gelesen, dass es einige es abgebrochen haben. Aber für mich war es nicht so schlimm (das thema an sich ist es natürlich keine Frage) aber das sollte jeder selbst entscheiden.

    Fitzek ist auf der Buchmesse oO Muss ich mir sofort vormerken

    Liebe Grüße Lilly

    Gefällt 1 Person

  3. Also, wenn dir die anderen Bücher auch so gut gefallen haben, dann solltest du dich damit beeilen, Passagier 23 zu lesen.
    Es tauchen ein paar Charaktere auf, die aus „Amokspiel“ bekannt sind, schadet also nicht, dieses Buch vorher gelesen zu haben, ansonsten ist die Story fitzek-typisch, wobei ich mich frage, warum die den immer noch auf Kreuzfahrtschiffe lassen 😀

    Also mir selbst fehlen noch der Nachtwandler, Abgeschnitten, das Joshua-Profil und die Blutschule, (bei den Augen-Büchern bin ich mir nicht so sicher, ich habe so viele Bücher gelesen) und natürlich das Paket.
    Wenn ich mich für meine Lieblingsbücher von Fitzek bisher entscheiden muss:
    Der Seelenbrecher, Die Therapie, Amokspiel, Noah, Passagier 23, und Splitter in exakt dieser Reihenfolge.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich werde es auf jeden Fall mal anlesen und somit selbst entscheiden, ob es für mich zu schlimm wird:D
      Ohje es ist solange her, seitdem ich Amokspiel gelesen habe. Einige Jahre sind schon vergangen, ob ich mich an die Charaktere erinnern werde ist fraglich:D
      Der Nachtwandler habe ich nur als Hörspiel gehört, fand ich aber ziemlich gut.
      Noah liegt auch noch ungelesen bei mir.

      Gefällt 1 Person

  4. Mir hat Passagier 23 sehr gut gefallen und so schlimm fand ich das jetzt nicht. Mag vielleicht aber auch daran liegen, dass ich früher weit aus schlimmeres gelesen habe. Vielleicht sieht man sich ja auf der Buchmesse, werde nämlich mir auch die Buchvorstellung von Fitzek anschauen. 😉
    lg

    Gefällt mir

  5. Hallo Charline,

    Ich hab sie alle 😀 Und ich warte schon sehnsuchtsvoll auf sein Neues! Geht ja zum Glück nicht mehr so lange. Für mich war „Amokspiel“ das schwächste. Sehr gemocht habe ich …

    Die Therapie
    Das Kind
    Der Seelenbrecher
    Der Nachtwandler und
    Das Joshua Profil

    Alle anderen hab ich zwar auch mega spannend gefunden aber diese hier dann ich wirklich meeeega 😉

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    Gefällt 1 Person

  6. Ich habe irgendwann auch damit angefangen, Bücher von Sebastian Fitzek zu lesen und war von Anfang an so begeistert und einfach nur hin und weg! „Die Therapie“ war eines der ersten Bücher, das ich von ihm gelesen habe und es hat mich auch sehr beeindruckt und bleibt mit am meisten von allen Büchern in ganz besonderer Erinnerung. „Noah“ finde ich auch total klasse! Hast du das schon mal gelesen? Und „Passagier 23“ habe ich auch gelesen und war auch wieder total positiv beeindruckt! Ich habe sowieso selten etwas zu meckern an seinen Büchern 😉
    Dieses Jahr war ich auf der Leipziger Buchmesse und habe ihn dort gesehen und ein Autogramm von ihm bekommen – das war total aufregend! 🙂 Und dann hat er einmal in Berlin zusammen mit Michael Tsokos eine Charity Veranstaltung gegeben und mit ihm aus Büchern vorgelesen und von gemeinsamen Erlebnissen berichtet – das war ein wunderbar spannender und lustiger Abend!! 🙂

    Gefällt mir

    1. Hey Celine,

      es freut mich immer, wenn Fitzek so gelobt wird, da er es einfach verdient. Ein wirklich sympathischer und toller Autor!
      Noah habe ich bisher noch nicht gelesen, aber es steht schon im Regal 😀
      Michael Tsokos mag ich auch sehr. Ich habe ihn ja jetzt auf der Buchmesse getroffen und auch ein Autogramm bekommen und freue mich immer noch darüber 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Noah kann ich dir wirklich nur ans Herz legen! Das muss ich jetzt nochmal sagen 🙂 Dann sieht man irgendwie die Welt ein bisschen anders und versteht so viele Dinge besser 🙂
        Und das glaube ich dir, dass du dich so sehr darüber freust! Ich war auch völlig aus dem Häuschen, als ich ein Autogramm von Fitzek bekommen habe! 😉

        Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s