7 Dinge, die Buchliebhaber an und in Büchern nicht sehen wollen

7 Dinge, die Buchliebhaber an und in Büchern nicht sehen wollen

  • Das Papier wurde geknickt und so als Lesezeichen verwendet
  • Es wurde ins Buch hineingeschrieben
  • Der Buchrücken ist gebrochen oder hat leichte Knicke
  • Der Buchumschlag ist gerissen
  • Das Papier wurde nass und wellt sich
  • Eselsohren
  • Klebrige Fingerabdrücke oder Essensreste auf den Seiten

Erkennt sich jemand wieder? Und wie immer ist das natürlich nicht ernst gemeint. Jeder Bücherwurm ist und liest anders 🙂

Alles Liebe

Charline

Advertisements

24 Kommentare zu „7 Dinge, die Buchliebhaber an und in Büchern nicht sehen wollen

  1. Ich knicke nie Seiten um und schone die Buchrücken – aber der Rest 😀 Das ist alles Zeugs, was ich dauernd mache. Ich mags, wenn meine Bücher gelesen aussehen… gut, die Essensflecken müssen nicht immer sein, aber das passiert nicht mit Absicht 😛

    Liebe Grüße,
    Susanne

    Gefällt 1 Person

  2. Ohje, ich erkenne mich fast in jedem Punkt wieder 😀 Ich knicke ständig meine Seiten um, obwohl ich hunderte von Lesezeichen rumliegen habe, die Seiten sind immer gewellt, weil ich so gern in der Badewanne lese, manchmal schreibe ich zeichne ich einfach etwas in die Bücher und das allerschlimmste (obwohl ich selber nix dafür kann): Meine Katze frisst die Umschläge immer auf! 😀 Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie manche meiner Bücher aussehen 😉

    Ein echt toller Beitrag! 🙂
    Ganz liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Ich lese zwischenzeitlich ja eh hauptsächlich eBooks, da bleibt mir das alles ja eh erspart. Sonst lese ich sehr viel aus der Bücherei und klar, da mag ich dann schon, dass mit deren Exemplaren immer pfleglich umgegangen wurde, aber ich muss zugeben, dass mich generell wenn dann eher nur der letzte Punkt nervt. (Grade Leserillen sind zum Beispiel für mich schonmal absolut keine Aufregung wert; derlei Diskussionen finde ich immer befremdlich.)
    Ansonsten habe ich es sogar ganz gerne, grad wenn ein Buch geliebt-gelesen ausschaut und ich lese ja auch total gerne fremde Randnotizen in Büchern; hatte mal ein Gebrauchtes (offensichtlich vormals als Schullektüre Genutztes), da mochte der Vorbesitzer die Protagonistin nicht und hat das nebenher immer entsprechend kommentiert; da stand dann nach ’nem Sturz beispielsweise daneben „blöde Kuh auch zu blöd zum Laufen“. Irgendwann fand ich die Bemerkungen sehr viel interessanter als die Handlung. 😀

    LG,
    Tanja

    Gefällt 2 Personen

  4. Der einzige Punkt, der mich so gar nicht stört: Ins Buch reinschreiben. 🙂 Gerade damals zur Abizeit habe ich das mit Schulliteratur ständig gemacht und auch heute markiere ich mir oft Stellen, die mich besonders prägen oder die für Rezensionen wichtig sind. Ich finde sowas immer spannend, auch bei Büchern anderer, weil man in deren Gedanken beim Lesen hineinschauen kann.
    Wenn man ein Buch oft in der Tasche irgendwo hin mitnimmt, wird es leider schnell fleckig oder trägt irgendwelche Spuren davon. Damit kann ich auch noch leben (der Schutzumschlag bleibt natürlich sicher zu Hause). Alles andere stört mich aber sehr! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo, Charline!
    Mir ist aufgefallen, dass in meinen Lieblingsbüchern auf manchen Seiten Schokoflecken zu finden sind. Ich kann mich nur nie daran erinnern, dass ich Schokolade beim Lesen gegessen hätte. ;P
    Gewellte Seiten lösen bei mir immer ein „OH, NEIN! WAS IST DENN DA PASSIERT?!“-Gefühl aus und Ins-Buch-reingeschrieben-am-Ende-noch-mit-Kugelschreiber kann heiße Wut nach sich ziehen.
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Brise!

    Ja, erkenne mich in allem wieder!

    Ich hasse alles. Das einzige, wo ich eine Ausnahme mache, sind Bücher zum Lernen. Da kann man reinschreiben. Oder so philosphisches/briographisches Zeug(weiß nicht, wie ich das Gelesene meiner Mum sonst beschreiben soll. Es sind nicht direkt Bücher zum Lernen, sondern eher um zu informieren… ach, ich kriegs nicht hin. Bei ihr stört’s mich jedenfalls nicht. Sie zieht ja einem Nutzen aus den Büchern, nicht „nur“ Lesefreude“)

    Nein, echt. Der Rest löst jedes Mal innere Wutausbrüche in mir aus. DAS SIND BÜCHER!

    Liebe Grüße
    MeerderWörter

    Gefällt 1 Person

  7. Am schlimmsten finde ich es, wenn Schutzumschläge kaputt sind und wellige Seiten vom Nasswerden. Ich wurde einmal im Sommer von einem Gewitter überrascht und hab beim Reinräumen mein Buch unter der Liege übersehen. Es war zwar einwandfrei lesbar, aber das hat mich so gestört, dass ich das Buch nochmal gekauft habe 🙂 Essensreste sind auch nicht schön, aber bei Taschenbüchern knicke ich auch oft die Seiten um 🙂 Aber wirklich nur bei Taschenbüchern 😉

    Gefällt mir

  8. Absolut. Kann ich nur zustimmen!
    Ich habe einen extra Schutzumschlag aus Stoff, damit dem Buch nichts passiert.

    Mein Hund hat einmal aus Frust die alten Bücher im Regal angefressen.^^

    Gefällt mir

  9. Bei mir trifft eigentlich alles zu. Aber mich regt auch auf wenn Leserillen bei einem Taschenbuch sind, doch da kommt man ja leider nicht drum rum…
    Liebe Grüße, Stef / Bookslover24blog

    Gefällt mir

  10. Haha, ich knicke ständig die Seiten um. Gott sei dank haben die meisten gebundenen Bücher heutzutage ja schon Lesezeichen-Bänder inklusive.
    Bei den anderen Punkten werde ich wahnsinnig. Komm meinem Buch mit nassen oder klebrigen Fingern zu nah und ich werde zum Tier!!!
    Aber ich gestehe, mein „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ hat einen kleinen Fleck auf Seite 234, weil ich einer Stechmücke den Garaus gemacht habe. xD

    Gefällt 1 Person

  11. Hallo Charline,
    habe gerade per Zufall deinen Blog über Twitter bzw. dem Twitteraccount von Heyne gefunden. Bin gerade am stöbern und muss sagen, dass der Blog echt sehr schön ist. Hab ihn gleich bei mir als Lesezeichen angelegt. Werde also in Zukunft öfters vorbeischauen 😉

    Vor allem bei diesem Beitrag bin ich hängen geblieben.
    Kann mich voll mit den Punkten identifizieren, vor allem was den gebrochenen Buchrücken angeht. Ist auch der Grund wieso ich Taschenbücher total nicht mag. Aber leider gibt es manche Bücher nicht immer als gebundene Ausgabe.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die lieben Worte! 🙂
      Ja gebrochene Rücken sind wirklich schrecklich, bei TB muss man beim Lesen wirklich sehr vorsichtig sein, damit nichts passiert :/
      Werde jetzt auch bei dir vorbeischauen 🙂
      Liebe Grüße
      Charline

      Gefällt mir

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s