Mein Buchjahr 2015 in 30 Fragen

Diese Fragen sind von Martina Bookaholic und es haben schon viele Blogger mitgemacht. Jetzt habe ich die Fragen auch mal beantwortet. Die Regeln dazu findet ihr auf Martinas Seite. Viel Spaß :).

 

 

Allgemein

  • Buch des JahresWelches war für Euch DAS Buch des Jahres? (Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.)

Das Buch des Jahres ist für mich eigentlich die Harry Potter Schmuckausgabe. Sie ist so wunderschön und was ganz besonderes. Aber es gibt auch viele andere Bücher, die mich überzeugen konnten 🙂

  • Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Der Flop des Jahres war für mich „Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz. Dieses Buch musste ich leider nach 350 Seiten abbrechen, da es mir gar nicht gefallen hat. Zu einem der Schreibstil, zu anderem aber auch die Story.

  • Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Auf jeden Fall „Du neben mir uns zwischen uns die ganze Welt“ von Nicola Yoon. Eigentlich ist das so gar nicht mein Genre, aber das Buch hat mich überzeugt und ich war begeistert. Es ist wunderschön.

  • Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

Zu einem wieder „Nacht ohne Sterne“, ich hatte einfach viel mehr erwartet. Ein weiterer kleiner Flop war „Deadline“ von Renee Knight. Ich hatte nur gutes von dem Buch gehört, aber mich selbst konnte es nicht völlig überzeugen.

  • Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Ganz klar „Die Totentänzerin“ und „Das Hexenmädchen“ von Max Bentow. Ich liebe seine Thriller und die beiden Bücher waren sehr sehr spannend!

  • Liebste Reihe/ Trilogie Welches war in 2015 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?

Dieses Jahr habe ich wieder viele Reihen begonnen zu lesen. Tintenwelt, Seiten der Welt, Die Bestimmung und noch mehr. Aber am meisten freue ich mich auf die fortsetzung von Der Monday-Club, da mich dieses Buch so überrascht hat und ich es einfach sehr gut fand!

  • „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen? Puh schwierige Frage.

Ich glaube mein dickstes Buch war „Wahn“ von Stephen King. Das Buch habe ich vor meiner Bloggerzeit gelesen und nichts dazu aufgeschrieben. Laut lovelybooks hat das Buch 895 Seiten und ja ich musste kämpfen, da ich auch einfach nicht in die Geschichte reinkam.

  • Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Rechtschreibung und Grammatik ist mir in einem Buch sehr wichtig. Ich habe ein Buch angefangen, welches sehr viele Fehler hatte und es dann auch nach ein paar Seiten abgebrochen.

  • Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

Mein Was ist Was Dinosaurierbuch 😀 Und „Onreironaut“ von Simon Rausch war sehr interessant!

Story

  • Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Dieses Jahr kam ich mit Morden, Toten und mehr recht gut klar. So richtig fertig gemacht, hat mich in der Bücherwelt eigentlich nichts. Eher bei Serien.

  • Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

„Fremd“ von Ursula Poznanski und Arno Strobel. Das Buch an sich hat mich begeistert und die Seiten sind nur so geflogen. Aber das Ende war Mist. Ja, einfach total unglaubwürdig. Meine Rezension findet ihr hier.

Charaktere

  • Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

Puh schwierig, dieses Jahr habe ich ja nicht so viele Buchreihen (fertig) gelesen. Aber ich mochte Peter Grant aus „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch sehr. Er war verpeilt und einfach lustig.

  • Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?

Genauso schwierig. Meistens habe ich etwas an Hedlinnen auszusetzen, da sie mich meistens aufregen. 😀 Aber Furia aus „Die Seiten der Welt“ finde ich eigentlich ganz sympathisch und nicht so perfekt dargestellt wie andere.

  • Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Da nenne ich Madeline und Olly aus „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“. Die beiden sind einfach total süß.

  • Nervigster Held/ Nervigste Heldin – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Naya aus „Nacht ohne Sterne“ .. „Hach der Typ ist ein Feind aber so heiß, da gehe ich mit ihm mit.“ Ne, geht gar nicht sowas 😀

  • Fiesester Gegenspieler Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Auf jeden Fall der Entführer aus „Zerrissen“ von Juan Gomez-Jurado. Der ist so böse und kommt auf Ideen! Also da war ich schon baff.

  • Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Der Sessel und die Leselampe aus „Die Seiten der Welt“ sind die ersten von vielen, die mir eingefallen sind.

Verschiedenes

  • Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Nö, eigentlich nicht.

  • Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?

Keine…

  • „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?

Bei „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch. Oft sehr lustig. 🙂

  • „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?

Bei Büchern weine ich nie 😀 Und ich lese auch keine Dramen oder ähnliches.

  • Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?

Auf jeden Fall „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer. Ich liebe seine geschaffene Welt.

  • „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?

Ich habe immer so hohe Anforderungen an Buchverfilmungen und bin dann doch enttäuscht, deswegen beantworte ich die Frage lieber nicht.

Autoren

  • Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Max Bentow. Von ihm habe ich gleich zwei Bücher gelesen und war von beiden begeistert.

  •  Autoren-Neuentdeckung 2015 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

Max Bentow und Kai Meyer. Ich möchte nun auch noch die restlichen Bücher von ihnen lesen.

  •  Autoren-Enttäuschung 2015 – Ein Autor, von dem ihr bisher alles verschlungen habt, der Euch aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?

Gibt es nicht.

 

Äußerlichkeiten

  • Bestes Cover Welches Cover hat Euch im Jahr 2015 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2015 beeindruckt hat, zählt.)

Als erstes ist mir das Cover von Incaceron eingefallen, das finde ich wunderschön.

  • Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, das Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, das Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Alle Bücher mit Gesichtern auf dem Cover. Ich finde die immer ganz schrecklich.Wenn es nur nach dem Cover ginge, dann hätte ich zum Beispiel nicht „Fremd“ gelesen.

  • Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc. besonders in Erinnerung geblieben?

“Harry Potter und der Stein der Weisen” von Joanne K. Rowling in der Schmuckausgabe. Es ist einfach wunderschön und einzigartig. Ich liebe es.

„Social Reading“

  • Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Mein erstes Leserundenbuch dieses Jahr war „Die Falle“ von Melanie Raabe und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, sich mit anderen auszutauschen.

  • Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

Durch Rezensionen bin ich auf viele Bücher gestoßen. Zum Beispiel hätte ich niemals „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ gelesen, wenn ich davor nicht die Rezension entdeckt hätte.


 

So das war’s. Das ist aber noch nicht mein Jahresabschluss. Ich werde demnächst noch einen persönliches Abschlusswort posten 🙂

Charline

Advertisements

3 Kommentare zu „Mein Buchjahr 2015 in 30 Fragen

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s