Plauder-Freitag – und wichtige Info

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich ein bisschen über  Bücher sammeln oder aussortieren? sprechen.
Vorher muss ich euch aber noch etwas wichtiges mitteilen.

Wie ihr vielleicht schon wisst, studiere ich Buchwissenschaft und Soziologie. In einem Monat habe ich sechs Klausuren und dazu muss ich noch zwei Hausarbeiten schreiben.
Deswegen muss ich viel lernen und komme leider, außer in der Bahn, nicht mehr wirklich zum Lesen. Und das bedeutet leider auch, dass ich nicht mehr viel zum Bloggen kommen werde.
Aber nach den Prüfungen werde ich wieder viel viel viel lesen 🙂 Versprochen!
Ich versuche mich trotzdem immer mal wieder zu melden.
Aber bei Twitter findet ihr mich noch! 🙂

Und jetzt zum eigentlichen Thema


Bücher sammeln oder nach dem Lesen „entsorgen“?

Ich habe ja schon des Öfteren erzählt, dass ich mir nicht sehr oft Bücher kaufe.
Nur wenn ich sie unbedingt haben möchte, oder sie im Angebot sind. Als Studentin habe ich nicht das Geld, mir immerzu neue Bücher zu kaufen. Aus diesem Grund bevorzuge ich die Bibliothek.
Ich muss auch nicht jedes Buch besitzen, das ich gelesen habe. Außer Harry Potter habe ich noch nie ein Buch doppelt gelesen. Thriller zum Beispiel möchte ich auch gar nicht wieder lesen, da ich das Ende kenne 😀
Bei Fantasyreihen kenne ich das Ende beim zweiten Mal lesen zwar auch, aber mit Harry seine Jahre auf Hogwarts noch einmal zu erleben, ist meiner Meinung nach etwas anderes. Ihr wisst bestimmt was ich meine. Es ist eine andere Geschichte und man erlebt einfach so viel mit den Charakteren.
Zurück zu der Bibliothek: Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm, ein Buch wieder in der Bibliothek abzugeben, dafür aber ein anderes mitzunehmen. Es ist natürlich auch ein wunderbares Gefühl, ein Buch, welches man gelesen hat, danach in sein Regal zu stellen und es sein Eigen zu nennen. (Oder ins digitale Bücherregal auf dem Reader). Aber das kann ich mir einfach nicht leisten.
Ausnahmen gibt es: Wenn ich ein Buch gelesen habe und es mich sehr begeistert hat, dann kaufe ich es mir auch. Aber das kann ich nicht mit jedem Buch machen. Natürlich möchte ich auch die Autoren unterstützen, aber leider ist das einfach nicht immer möglich. Ich lese zu viel. Aber soweit ich es im Studium richtig verstanden habe, gibt es ja auch die Bibliotheksabgabe. Ich muss auch nicht unbedingt zehn volle Bücherregale in meiner Wohnung stehen haben, wo ich doch weiß, dass ich den Großteil einfach kein zweites Mal lesen werde. Es gibt so viele neue Geschichten zu entdecken! Trotzdem fällt es mir schwer, meine Bücher einfach so abzugeben. Sie sind halt doch meine Bücher. Wenn mir ein gekauftes Buch nicht gefallen hat, dann tausche ich es im Buchschrank aus. Oder ich verschenke es weiter. Aber meistens behalte ich es einfach, da ich ja momentan sowieso nicht allzu viele Bücher besitze. Außerdem haben wir erst neue Bücherregale gekauft und diese müssen erst einmal gefüllt werden. Und das ist zu 99% meine Aufgabe. Wenn die Regale voll sind, dann werde ich wahrscheinlich mal aussortieren, um Platz für neue Bücher zu schaffen. Und Geld für neue Bücher zu verdienen 😛 Aber ich bin auch kein Mensch, der viel sammelt. Irgendwann sage auch ich, das sind zu viele Bücher.
Man kann seine Bücher auch in der Bibliothek abgeben, das wäre natürlich auch eine gute Idee. Weiterhin kann man seine Bücher natürlich auch weiter verkaufen, um sich mit dem verdienten Geld neue Bücher zu kaufen. Bookception.
Ich möchte auch mal eine der Tausch Websites versuchen. Es ist doch ein Kreislauf. Man braucht Platz für neue Schätze. Da habe ich es mit meiner Bücherei einfacher. Da muss ich mir nur Gedanken über die Ausleihzeit machen.
Mit Reziexemplaren ist es natürlich schwieriger. Diese darf man ja nicht verkaufen. Oder auch nicht einfach abgeben (soweit ich weiß). Meine Reziexemplare bleiben erst einmal bei mir. So auch wie meine geliebten anderen Büchern. Zum Beispiel möchte ich mich niemals von meiner Harry Potter Reihe trennen. An diesen sieben Büchern hängen so viele Erinnerungen. Ich möchte sie nicht missen.

Was macht ihr mit euren gelesenen Büchern? Sammelt ihr sie alle? Sortiert ihr Bücher aus, die euch nicht gefallen haben? Wohin gebt ihr sie?
Habt ein schönes Wochenende

eure Brise

Advertisements

6 Kommentare zu „Plauder-Freitag – und wichtige Info

  1. Ich habe noch nie ein Buch aussortiert. Das liegt daran, dass Bücher für mich wie Freunde sind und andererseits habe ich noch keine Platzmängel. Es geht sich also locker aus. Und ich muss ja Bücher haben wenn ich studiere, weil ich dann zu arm bin, um neue zu Kaufen.

    So einfach ist das. Und ich will meinen Kindern später auch einmal zeigen, was ich in meiner Jugend gerne gelesen habe.

    LG
    MeerderWörter

    Gefällt 1 Person

  2. Mir ist bewusst, dass heute nicht Freitag ist, aber diese Frage schreit einfach geradezu danach, dass ich hier meinen Senf dazu gebe.
    Was Bücher angeht, gehöre ich definitiv zur Kategorie „Jäger und Sammler“. Ich liebe meine Bücher. Und ich bin mir fast sicher, dass es so etwas wie zu viele Bücher nicht gibt. So wie es, meines Wissens, keine getupften Zebras gibt. Was das finanzielle angeht, verstehe ich natürlich, was du meinst. Das ist auch einer der Gründe, warum ich so viele englische Bücher lese – sie sind einfach billiger. (Und weil ich einfach gerne englische Bücher lese.) Allerdings habe ich auch drei Jahre lang in einer Buchhandlung gearbeitet, da sammelt sich einiges an Leseexemplaren an. Und man bekommt die Bücher billiger. Allerdings halte ich es mit Büchern so wie Erasmus von Rotterdam gesagt hat: „Wenn ich ein wenig Geld habe, kaufe ich Bücher.“ (Den Teil mit dem Essen nehme ich allerdings genauer. Essen kann man einfach nicht vernachlässigen. 🙂 )
    Was die Bücherei angeht, habe ich in unserer städtischen in meiner Jugend viel Zeit verbracht. Die Bibliothekarinnen kennen mich und meinen Büchergeschmack und kennen meine Büchereinummer auswendig. Leider war ich schon viel zu lange nicht mehr dort. Meine Arbeitszeiten lassen das nicht zu. Wenn ich abends endlich in meiner Heimatstadt ankomme, dann hat die Bücherei schon zu. Auch ein Grund, warum ich Bücher eher kaufe als leihe.
    Ich habe gerade beschlossen, dass ich deinen Plauderfreitag mag. Mal sehen, was du diesen Freitag für Themen aufgreifst. Ich freue mich. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s