Buchgeplauder – Hardcover, Taschenbuch, E-Book

Ihr Lieben,
ich habe mir überlegt, bei mir den Plauder-Mittwoch einzuführen. Vielleicht ändere ich das aber auch irgendwann zum Plauder-Donnerstag, da ich dort mehr Zeit habe. An jenem Tag werde ich zu einem bestimmten Thema losplaudern.

Heutiges Thema: Hardcover, Taschenbuch, E-Book

Ich muss ja gestehen, dass ich Taschenbücher bevorzuge. Sie sind handlich und passen gut in meine Tasche. Auch sind sie nicht zu schwer und ich kann sie ohne Probleme mit mir herum schleppen. Denn ich habe immer gern eine Buch dabei, da ich lange Bahn fahren muss und diese leider auch öfters mal zu spät kommt. Knicke im Rücken machen mir nichts aus, da Bücher für mich zum Lesen da sind und Gebrauchsspuren sind normal. Wenn ich ein Buch lese, möchte ich entspannend und nicht peinlichst genau darauf achten, ja kein Knick zu machen. So macht Lesen doch keinen Spaß mehr.

Hardcover sehen im Regal sehr schön aus, besonders bei einer Reihe. Auch ich habe ein paar davon rumstehen, doch niemals selbst gekauft. Ich finde sie ziemlich teuer. Für den Preis hole ich mir lieber zwei Taschenbücher. Hardcover lese ich auch dann am liebsten daheim und nehme sie nicht mit, wenn ich unterwegs bin, da sie doch zu unhandlich sind.
Leider erscheinen Hardcover ja vor der Taschenbuchausgabe, also würde ich mir im Notfall auch das Hardcover kaufen 😉

Ein Mittelding ist ja die Broschurausgabe. Größer im Format, aber kein Hardcover. Von denen habe ich auch ein paar. Sie gefallen mir sehr gut, sie sind handlicher.

Zu den E-Books. Ich muss zugeben, dass ich einen E-Reader besitze. Er liegt seit Jahren in der Schublade. Ich habe ihn vielleicht 5 mal genutzt. Ich lieber ein echts Buch in der Hand. Möchte die Seiten richtig blättern können. Und ganz wichtig. Ich möchte es im Regal stehen haben und sie sehen können. Außerdem sehe ich es nicht ein, fast den selben Preis zu zahlen. Dann kaufe ich mir doch lieber richtige materielle Bücher.
Ja es stimmt, dass E-Books viele Vorteile haben. Man kann 100 Bücher mit sich herumschleppen, man kann leicht im Dunkeln lesen und und und. Aber ich kann nicht sehr viel mit ihnen anfangen und bleibe lieber bei meinen Taschenbüchern. 🙂

Ich hoffe euch gefällt mein erster Plauder-Mittwoch. Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Eure Brise

Advertisements

2 Kommentare zu „Buchgeplauder – Hardcover, Taschenbuch, E-Book

  1. Klaro immer her mit deinen „blubber“ Tagen, das kann ich genau so gut wie du, blubbern hihi 😀 ! Finde das Thema gut, gerne mehr davon und vielleicht auch öfters.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Eine schöne Idee. 😀

    Mmmmh – also wenn ich die Wahl zwischen Hardcover und Taschenbuch habe, dann wähle ich auch das Taschenbuch. Handlicher und besser zu lesen. Allerdings bin ich bekennender e-book Leser. Hätte ich bis vor drei Jahren auch nicht gedacht, aber mittlerweile möchte ich meinen Kindle pw auch nicht mehr missen, den ich mir Anfang des Jahres selbst zum Geburtstag geschenkt habe. 😀
    Aber das muss jeder für sich selbst wissen – ich werde mich nie auf eine Diskussion einlassen, was besser ist. 😉
    Ich lese übrigens aber auch noch Bücher! 🙂

    LG Silke

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s